Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
TTEST()
TTEST()
Syntax:
TTEST( Matrix1 ; Matrix2 ; Seiten ; Typ )
Beispiel:
=TTEST({12;19;13;14;17};
{15;17;16;15;17};2;2)
ergibt 0,489
Die Funktion gestattet den direkten Vergleich zweier Stichproben in Bezug auf den
Mittelwert der entsprechenden Grundgesamtheiten, ohne dass so viele rechneri-
sche Zwischenschritte nötig wären wie bei dem unter TINV() geschilderten Ver-
fahren. In Excel 2010 wird für TTEST() die umbenannte Funktion T.TEST() an-
geboten.
Die beiden Stichproben werden mit Matrix1 und Matrix2 angegeben. Mit Sei-
ten wird vorgegeben, ob Abweichungen nach beiden Seiten (2) oder nur nach ei-
ner Seite (1) möglich sind. Mit Typ wird der Charakter der Stichproben angegeben:
Typ
Charakter
1
Gepaart – Zwei Stichproben gleicher Größe
2
Zwei Stichproben mit gleicher Varianz
3
Zwei Stichproben mit unterschiedlicher Varianz
Siehe auch die Abschnitte in Kapitel 15, »Zusätzliche Tools für die Datenanalyse«,
zu den t-Test-Tools.
TVERT()
TDIST()
Syntax:
TVERT( x ; Freiheitsgrade ; Seiten )
Beispiel:
=TVERT(2;4;1)
ergibt 0,058
Die Funktion liefert die Wahrscheinlichkeit für eine t-verteilte Zufallsvariable. Das
Argument x ist das Quantil der Verteilung, dessen Wahrscheinlichkeit berechnet
Search JabSto ::




Custom Search