Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
in Abhängigkeit von diesem Kennzeichen eingegeben werden. Die Formel würde
lauten:
=WENN(K2="Fr"; HYPERLINK("PLISTEFR.XLSX";"französische
Preisliste"); HYPERLINK("PLISTEDE.XLSX";"deutsche Preisliste"))
Je nachdem, was in Zelle K2 steht, erscheint nicht nur ein anderer Text, beim Klick
auf die Zelle wird auch eine andere Datei geöffnet.
INDEX()
INDEX()
Syntax1:
INDEX( Matrix ; Zeile; Spalte)
Beispiel:
=INDEX({1.2.3;4.5.6};2;2)
ergibt 5
Syntax2:
INDEX( Bezug ; Zeile; Spalte; Bereich)
Beispiel:
=INDEX(D18:F21;3;3)
liefert den Inhalt der Zelle F20
Die Funktion INDEX() liegt, wie oben schon angesprochen, in zwei unterschiedli-
chen Ausprägungen vor. In der ersten Form dient sie der Abfrage der Werte einer
Matrix, in der zweiten der Ermittlung eines Bezugs aus Zellbereichen, um die ent-
sprechenden Daten abgreifen zu können.
Matrizenwerte abfragen
Mit der ersten Form der Funktion lassen sich Werte aus einer Matrix abfragen. Das
Ergebnis kann ein einzelner Wert sein oder wiederum eine Matrix. Als Argument
Matrix wird ein Zellbereich, der eine Wertematrix enthält, oder eine Matrixkon-
stante erwartet.
Die Angaben von Zeile und Spalte dürfen nicht negativ sein. Sie beziehen sich
auf die Zeilen und Spalten der Matrix. So wird der Ort der Matrix festgelegt, deren
Wert ermittelt werden soll. Wollen Sie nicht nur einen einzelnen Wert ermitteln,
so lässt sich auch eine Matrix in Form einer Spalte oder einer Zeile auslesen. Aller-
Search JabSto ::




Custom Search