Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 9.11 Zugriff auf Teilbereiche über die INDEX()-Funktion
In Zelle C20 und C21 werden nun Formeln verwendet, um Werte aus diesen Teil-
bereichen auszulesen:
=INDEX(WERKSERGEBNISSE;1;1;1)
=INDEX(WERKSERGEBNISSE;1;1;2)
Jedes Mal wird die erste Spalte und Zeile des Teilbereichs ausgewertet.
Das Ergebnis der INDEX() -Funktion ist zunächst immer ein Bezug. Je nach der For-
mel, in der die Funktion verwendet wird, wird das Ergebnis als Bezug interpre-
tiert, oder es wird der Wert geliefert, auf den dieser Bezug verweist. Funktionen,
die einen Bezug verlangen, werten ein durch INDEX() geliefertes Argument also
als Bezug aus, etwa die Funktion ZELLE() :
=ZELLE("Typ";INDEX(WERKSERGEBNISSE;1;1;1))
liefert w als Hinweis auf das Währungsformat der Zelle. Alle Funktionen, die einen
Wert verlangen, interpretieren das Ergebnis als Wert.
INDIREKT()
INDIRECT()
Syntax:
INDIREKT( Bezug ; A1)
Beispiel:
=INDIREKT(A2)
ergibt 1994, wenn in A2 z. B. A128 eingetragen ist und in der Zelle
A128 1994 steht.
Search JabSto ::




Custom Search