Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Um einen Bereich von Elementen anzugeben, kann mit dem Bereichsoperator ge-
arbeitet werden:
{[1st quarter]:[4th quarter]}
Mengen können aber auch durch MDX-Funktionen geliefert werden.
{Time.Children}
liefert beispielsweise die untergeordneten Elemente zu Time .
MDX ist eine umfangreiche Sprache, die hier nicht in allen Details beschrieben
werden kann. Neben zahlreichen Operatoren und Funktionen steht noch eine
Reihe von Anweisungen zur Verfügung. Die möglichen Anweisungen sind in drei
Gruppen unterteilt: Anweisungen für Skripte, Anweisungen für die Datendefini-
tion und Anweisungen für die Datenbearbeitung.
Skripte werden verwendet, um innerhalb des Cubes bestimmte Berechnungspro-
zesse durchzuführen. Dabei werden die folgenden Anweisungen verwendet:
Anweisung Beschreibung
CALCULATE Berechnet einen Teilcube.
Erlaubt die bedingte Rückgabe von Werten aus mehreren Vergleichen.
CASE
EXISTING
Erzwingt die Auswertung der angegebenen Menge im aktuellen Kontext.
Fixiert die Werte eines Teilcubes auf die aktuell vorhandenen Werte.
FREEZE
Bedingte Anweisung
IF
Beschränkt eine Anweisung auf einen Teil des Cubes.
SCOPE
Tabelle 11.1
Skriptanweisungen in MDX
Die komplette MDX-Referenz finden Sie unter http://msdn.microsoft.com/de-de/li-
brary/ms145970.aspx.
Key Performance Indicatoren
Eine spezielle Funktion, die in einem Cube eingerichtet werden kann, ist ein mit
graphischen Hinweisen verbundener Indikator, dessen Anzeige über einen Status-
ausdruck gesteuert wird. Sinn und Zweck solcher KPI ist es, auffällige Hinweise auf
relevante betriebswirtschaftliche Kennzahlen zu generieren, die über Erfolg und
Search JabSto ::




Custom Search