Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
13.9
Referenz der logischen Funktionen
FALSCH()
FALSE()
Syntax:
FALSCH()
Beispiel:
=FALSCH()
ergibt FALSCH
Die Funktion legt den Wahrheitswert FALSCH in der Zelle ab oder übergibt ihn an
eine andere Funktion.
Die Funktionen WAHR() und FALSCH() können in einer WENN() -Funktion benutzt
werden, um anzuzeigen, ob die Bedingung, die diese Funktion prüft, erfüllt ist.
Das kann sinnvoll sein, wenn bei einer komplexen Bedingung nicht gleich ersicht-
lich ist, ob die Bedingung erfüllt ist oder nicht. Hier ein Beispiel:
=WENN(Gewinne01>500000; WAHR(); FALSCH())
Ergebnis: FALSCH , wenn Gewinne01 = 300000 .
NICHT()
NOT()
Syntax:
NICHT( Wahrheitswert )
Beispiel:
=NICHT(13>14)
ergibt WAHR
Durch diese Funktion wird der Wert von Wahrheitswert umgekehrt. Ergibt der
Ausdruck oder der Bezug des Arguments den Wahrheitswert WAHR , ist also das Er-
gebnis der Funktion der Wahrheitswert FALSCH .
Search JabSto ::




Custom Search