Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
ren und der Anzahl der Stichproben aus entsprechenden Grundgesamtheiten ab,
die in dem jeweiligen statistischen Test ins Spiel gebracht werden.
15.2
Anova-Varianzanalyse mit einem Faktor
Solange immer nur zwei voneinander unabhängige Stichproben in Bezug auf ihre
Streuungsmerkmale untersucht werden, ist die F.TEST() -Funktion ein praktikab-
ler Weg. Schwieriger wird es, wenn die Zahl der zu vergleichenden Stichproben
ansteigt. Normalerweise müssten dann jeweils paarweise Vergleiche zwischen den
Stichproben ausgeführt werden, was mit steigender Zahl der Stichproben aufwen-
dig wird.
Hier hat sich nun ein Verfahren durchgesetzt, das als einfache Varianzanalyse be-
zeichnet wird. Das Verfahren soll an einem hypothetischen Beispiel beschrieben
werden. In der folgenden Tabelle sind die Ergebnisse dreier Zufallsstichproben zu-
sammengestellt. In drei Städten wird eine unterschiedliche Zahl von Haushalten
nach der Zimmeranzahl ihrer Wohnungen befragt. Zur ersten Auswertung sind die
arithmetischen Mittelwerte eingetragen.
Abbildung 15.3 Der Eingabebereich für die Varianzanalyse
Search JabSto ::




Custom Search