Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
16
Entwicklung eigener Funktionen
16.1
Funktionen mit VBA erstellen
Mit den über 300 Tabellenfunktionen, die Excel mitbringt, müssen Sie sich keines-
wegs zufriedengeben. Wenn sich bei Ihnen spezielle Berechnungen häufig wieder-
holen, können Sie sich mit Hilfe der in Excel integrierten Programmiersprache
Visual Basic für Applikationen – kurz VBA – auch eigene Funktionen zusammen-
bauen, die Ihnen aus bestimmten Ausgangsdaten einen berechneten Wert zurück-
geben.
Eigene Zinseszinsfunktion
Um die Vorgehensweise zu demonstrieren, soll zunächst eine einfache Funktion
gebildet werden, die eine Zinseszinsberechnung durchführt. Eine solche Funktion
ist ja in Excel nicht direkt vorhanden, auch wenn die ZW() -Funktion ein entspre-
chendes Ergebnis liefern kann, wenn anstelle der regelmäßigen Zahlungen ein Bar-
wert als Argument angegeben wird, wobei die Funktion das Ergebnis als negativen
Betrag auswirft.
1 Damit Sie die Funktion in allen Arbeitsmappen anwenden können, ist es
sinnvoll, sie in der normalerweise verborgenen persönlichen Arbeitsmappe
Personal.xlsb einzutragen. (In den älteren Versionen ist dies Personal.xls.)
2 Wechseln Sie mit [Alt] + [F11] in die VBA-Umgebung, und wählen Sie in dem
Fenster Projekt den Eintrag VBAProjekt(PERSONAL.XSLB) aus. Wenn Sie
die neuen Funktionen in einem eigenen Modul sammeln wollen, wählen Sie
Einfügen
Modul, ansonsten können Sie auch ein bereits bestehendes
Modul per Doppelklick im Projekt-Explorer öffnen.
Search JabSto ::




Custom Search