Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Das Einbinden entsprechender Hilfedateien ist aber ebenfalls möglich,
würde aber an dieser Stelle zu weit führen.
Abbildung 16.3 Eingabe der Argumente
Beachten Sie, dass Excel bei benutzerdefinierten Funktionen, die nicht in der akti-
ven Arbeitsmappe gespeichert sind, erwartet, dass der Name der Mappe, die die
Funktion enthält, vor den Namen der Funktion gesetzt wird, also hier =Perso-
nal.xlsb!ZZWert() statt =ZZWert() . Wenn Sie die Funktionen in die aktive Ar-
beitsmappe kopieren, müssen Sie dagegen nur den Funktionsnamen angeben.
Werden Arbeitsmappen an andere Arbeitsplätze exportiert, die benutzerdefinierte
Funktionen enthalten, muss natürlich darauf geachtet werden, dass die entspre-
chenden Module auch mitgeliefert werden.
Eigene Funktionen in einem Add-In zur Verfügung stellen
Eine weitere Möglichkeit ist es, eine Arbeitsmappe, die eigene Funktionen enthält,
als Excel-Add-In zu speichern. Vor dem Speichern sollte innerhalb des VBA-Edi-
tors mit Debuggen
Kompilieren von VBAProjekt geprüft werden, ob alle syn-
taktischen Fehler ausgeschlossen sind.
Sobald die Datei mit dem Dateityp .xlam gespeichert ist, kann sie in die Liste der
aktiven Add-Ins übernommen werden, wie es bereits im ersten Kapitel beschrie-
ben wurde.
Search JabSto ::




Custom Search