Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
ein kurzer Überblick. VBA unterscheidet zwischen arithmetischen, logischen, Ver-
gleichs- und Verkettungsoperatoren.
Arithmetische Operatoren: + , - , * , / und ^ sind identisch mit den in Tabellen ver-
wendeten Operatoren. \ ist der Operator für die ganzzahlige Division (5\3 liefert
1), »Mod« liefert den Rest einer derartigen Division (5 Mod 3 liefert 2).
Logische Operatoren: Die logischen Operatoren dienen (mit der Ausnahme von
»Not«) der Verknüpfung von Ausdrücken, die Wahrheitswerte liefern, und führen
selbst wieder zu Wahrheitswerten. In einer Tabelle sollen a und b Ausdrücke sein,
die Wahrheitswerte liefern. Für die Operatoren gilt dann:
Not a ist wahr, wenn a falsch, und falsch, wenn a wahr ist.
a Eqv b ( a ist äquivalent b ) ist wahr, wenn a und b den gleichen Wahrheitswert
haben.
a Imp b ( a impliziert b ) ist wahr, wenn b wahr ist oder wenn a falsch ist.
a Or b ist wahr, wenn mindestens einer der beiden Ausdrücke wahr ist.
a And b ist wahr, wenn beide Ausdrücke wahr sind.
a Xor b ( a exklusiv-oder b ) ist wahr, wenn genau einer der beiden Ausdrücke
wahr ist.
Wenn die logischen Operatoren in Kombinationen verwendet werden, müssen die
zusammengehörenden Elemente eingeklammert werden (ähnlich wie bei arithme-
tischen Operatoren).
Vergleichsoperatoren: Sie dienen dem Vergleich von Werten. Sie sind identisch
mit den in Tabellen verwendeten: < , > , <= , >= , = und <> . Sie stehen für kleiner,
größer, kleiner/gleich, größer/gleich, gleich und ungleich. Bei Zahlen ist die Be-
deutung klar, bei Zeichenfolgen heißt > später in der alphabetischen Reihenfolge
( a > b ist demnach falsch). Zusätzlich können noch die Operatoren Like und Is
verwendet werden. Like wird für einen Mustervergleich verwendet, etwa:
Text = "Hanna" Like "Ha*a" ergibt True
Is wird verwendet, um festzustellen, ob zwei Objektverweise auf dasselbe Objekt
verweisen:
Test = Objekt1 Is Objekt2
Search JabSto ::




Custom Search