Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Funktion
Beschreibung
DURATION( Abrechnung ; Fälligkeit ;
Nominalzins ; Rendite ; Häufigkeit ;
Basis)
liefert die hypothetische durchschnittli-
che Kapitalbindungsdauer eines festver-
zinslichen Wertpapiers.
berechnet ein um Monate verschobenes
Datum.
EDATUM( Ausgangsdatum ; Monate )
berechnet den effektiven Jahreszins für
eine Anlage oder ein Darlehen.
EFFEKTIV( Nominalzins ; Perioden )
ersetzt ab einer bestimmten Stelle eine
Anzahl Zeichen in einer Zeichenfolge
durch neue Zeichen.
ERSETZEN( Alter_Text ; Erstes_Zeichen ;
Anzahl_Zeichen ; Neuer_Text )
bewirkt, dass die Eulersche Zahl e
(2,71828…) mit dem angegebenen Wert
potenziert wird.
EXP( Zahl )
liefert Wahrscheinlichkeiten für eine
exponentialverteilte Zufallsvariable.
EXPON.VERT( x ; Lambda ; Kumuliert )
liefert Wahrscheinlichkeiten für eine
exponentialverteilte Zufallsvariable.
EXPONVERT( x ; Lambda ; Kumuliert )
liefert Quantile der linksseitigen F-Ver-
teilung.
F.INV( Wahrsch ; Freiheitsgrade1 ;
Freiheitsgrade2 )
liefert Quantile der rechtsseitigen F-Ver-
teilung.
F.INV.RE( Wahrsch ; Freiheitsgrade1 ;
Freiheitsgrade2 )
liefert die Wahrscheinlichkeit der Über-
einstimmung zweier Stichproben hin-
sichtlich ihrer Varianzen.
F.TEST( Matrix1 ; Matrix2 )
F.VERT( x ; Freiheitsgrade1 ;
Freiheitsgrade2 ; Kumuliert )
liefert Werte der Verteilungsfunktion
(1–Alpha) einer linksseitigen F-verteilten
Zufallsvariabeln.
liefert Werte der Verteilungsfunktion
(1–Alpha) einer rechtsseitigen F-verteil-
ten Zufallsvariabeln.
F.VERT.RE( x ; Freiheitsgrade1 ;
Freiheitsgrade2 )
liefert die Fakultät der angegebenen
Zahl .
FAKULTÄT( Zahl )
legt den Wahrheitswert FALSCH in der
Zelle ab
FALSCH()
liefert die Fehlernummer für den vorlie-
genden Fehler.
FEHLER.TYP( Fehlerwert )
Search JabSto ::




Custom Search