Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Funktion
Beschreibung
MITTELWERTWENNS( Mittelwert_Bereich ;
Kriterien_Bereich1 ; Kriterien1 ;
Kriterien_Bereich2; Kriterien2 …)
liefert das arithmetische Mittel von Wer-
ten, die mehreren Kriterien entspre-
chen.
liefert das Produkt zweier Matrizen.
MMULT( Array1 ; Array2 )
MODALWERT( Zahl1 ; Zahl2; …)
liefert den in einer Datenreihe am häu-
figsten vorkommenden Wert.
MODUS.EINF( Zahl1 ; Zahl2; …)
liefert den in einer Datenreihe am häu-
figsten vorkommenden Wert.
MODUS.VIELF( Zahl1 ; Zahl2; …)
liefert die in einer Datenreihe am häu-
figsten vorkommenden Werte.
MONAT( Zahl )
liefert die Monatszahl eines Datum-
wertes.
MONATSENDE( Ausgangsdatum ; Monate )
liefert den letzten Tag des Monats, in
den das um Monate verschobene Datum
fällt.
tauscht die Zeilen und Spalten in einer
Matrix.
MTRANS( Matrix )
gibt Wert als einen in eine Zahl gewan-
delten Wert zurück.
N( Wert )
berechnet den Nettokapitalwert perio-
discher Cashflows.
NBW( Zins ; Wert1 ; Wert2; …)
berechnet, mit welcher Wahrscheinlich-
keit ein zusammengesetztes Ereignis
eintritt.
NEGBINOM.VERT( Zahl_Misserfolge ; Zahl_
Erfolge ; Erfolgswahrsch; Kumuliert )
berechnet, mit welcher Wahrscheinlich-
keit ein zusammengesetztes Ereignis
eintritt.
NEGBINOMVERT( Zahl_Mißerfolge ; Zahl_
Erfolge ; Erfolgswahrsch )
berechnet die Arbeitstage zwischen zwei
Daten.
NETTOARBEITSTAGE( Ausgangsdatum ;
Enddatum ; Freie_Tage)
berechnet die Arbeitstage zwischen zwei
Daten, wobei die Wochenendtage frei
gewählt werden können.
NETTOARBEITSTAGE.INTL( Ausgangsdatum ;
Enddatum ; Wochenende; Freie_Tage)
NICHT( Wahrheitswert )
kehrt den Wert von Wahrheitswert um.
berechnet die jährliche Nomialverzin-
sung.
NOMINAL( Effektiver_Zins ; Perioden )
Search JabSto ::




Custom Search