Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Funktion
Beschreibung
VARIATION( Y_Werte ; X_Werte; Neue_x_
Werte; Konstante)
berechnet Werte, die sich aus einem ex-
ponentiellen Trend ergeben.
VARIATIONEN( n ; k )
berechnet die Reihe von geordneten
Folgen, die mit den angegebenen Argu-
menten möglich sind.
berechnet die Abschreibungsrate nach
der variabel-degressiven Methode.
VDB( Ansch_Wert ; Restwert ;
Nutzungsdauer ; Anfang ; Ende ; Faktor;
Nicht_wechseln)
durchsucht eine Suchmatrix bzw. einen
Bereich nach einem Suchkriterium und
gibt die relative Position aus.
VERGLEICH( Suchkriterium ; Suchmatrix ;
Vergleichstyp)
VERKETTEN( Text1 ; Text2; …)
verknüpft Zeichenfolgen miteinander.
durchsucht die Werte einer Matrix.
VERWEIS( Suchkriterium ; Matrix )
durchsucht die Werte eines Vektors.
VERWEIS( Suchkriterium ; Suchvektor ;
Ergebnisvektor )
ergibt bei positiven Zahlen 1, bei negati-
ven Zahlen -1 und bei Null 0.
VORZEICHEN( Zahl )
rundet Werte auf das nächste erreich-
bare Vielfache.
VRUNDEN( Zahl ; Vielfaches )
liefert einen Wert aus einer Liste von
Werten .
WAHL( Index ; Wert1 ; Wert2; …)
trägt den Wahrheitswert WAHR in eine
Zelle ein.
WAHR()
berechnet die Wahrscheinlichkeit dafür,
dass ein Beobachtungswert in das ange-
gebene Intervall fällt.
WAHRSCHBEREICH( Beob_Werte ; Beob_
Wahrsch ; Untergrenze ; Obergrenze)
ersetzt alten Text durch neuen Text in
Zeichenfolge.
WECHSELN( Text ; Alter_Text ; Neuer_
Text ; Ntes_Auftreten)
liefert Wahrscheinlichkeiten für eine
Weibull-verteilte Zufallsvariable.
WEIBULL( x ; Alpha ; Beta ; Kumuliert )
liefert Wahrscheinlichkeiten für eine
Weibull-verteilte Zufallsvariable.
WEIBULL.VERT( x ; Alpha ; Beta ;
Kumuliert )
liefert den Dann_Wert , wenn Wahrheits-
prüfung WAHR ergibt, sonst den Sonst_
Wert .
WENN( Prüfung ; Dann_Wert ; Sonst_Wert)
Search JabSto ::




Custom Search