Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Arbeit mit strukturierten Verweisen
Die Verwendung von strukturierten Verweisen anstelle der in normalen Zellberei-
chen verwendeten Verweise erleichtert die Arbeit mit Tabellendaten. Solche Ver-
weise können insbesondere Bezüge auf die verschiedenen Bereiche in einer Tabelle
herstellen. Das gilt sowohl für Formeln in der Tabelle als auch für Formeln außer-
halb der Tabelle. Im zweiten Fall muss allerdings immer der Tabellenname vorge-
setzt werden, der bei Formeln innerhalb der Tabelle weggelassen werden kann.
Der in Excel 2010 verwendete Tabellenname verweist auf die gesamten Tabellen-
daten, aber ohne Überschriftenzeile und Ergebniszeile. Von den in der Tabelle vor-
handenen Spaltennamen werden Spaltenbezeichner abgeleitet und in eckige Klam-
mern gesetzt, sie verweisen auf die reinen Spaltendaten ohne Spaltenname und
eventuelle Ergebniszeile. Werden Bezüge verschachtelt, sind doppelte Klammern
erforderlich.
Außerdem sind folgende spezielle Bezeichner vorgegeben:
Bezeichner
Bedeutung
Bezug auf die gesamte Tabelle, einschließlich Spaltennamen,
Daten und Ergebniszeilen
#Alle
Bezug auf die Daten ohne Ergebniszeile
#Daten
#Kopfzeilen
Bezug auf die Kopfzeile mit den Spaltennamen
Bezug auf die Ergebniszeile; ergibt 0, wenn diese nicht vorhan-
den ist.
#Ergebnisse
Bezug auf die Daten in der aktuellen Zeile
@
Ist eine Tabelle beispielsweise mit dem Namen Lager gekennzeichnet, liefert die
folgende Formel =ANZAHL2(Lager[#Alle]) die Anzahl aller Zellen der aktuellen
Tabelle einschließlich der Beschriftungen . Die Bezugsoperatoren Doppelpunkt,
Komma und Leerzeichen können auch hier verwendet werden. Damit struktu-
rierte Verweise in dieser Form eingesetzt werden können, muss unter Excel-
Optionen auf der Seite Formeln unter Arbeiten mit Formeln allerdings die Ein-
stellung Tabellennamen in Formeln verwenden aktiviert bleiben.
Search JabSto ::




Custom Search