Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
6.2 Relative und absolute Bezüge
Die drei Kostenarten werden für die Gewinnermittlung
zu einer Kostensumme zusammengefasst. Schreiben
Sie diese Formel:
B15: =B14+B13+B12
Jetzt können Sie die durchschnittlichen Stückkosten
ermitteln. Verwenden Sie für die Division die refine
Produktionsmenge, denn auch Ausschussware und
Transportschäden müssen mit Einsatz von Kosten produziert
werden:
B16: =B15/B4
Zum Schluss wird der Gewinn errechnet, dazu
subtrahieren Sie die Kostensumme vom Umsatz:
B19: =B9-B15
Abbildung 6.9 Farbige Markierungen zeigen auf die Faktoren der
Formel.
Damit fist die Formelmenge der Kalkulation für das erste
Produkt fertig. Überprüfen Sie die Ergebnisse:
6.2 Relative und absolute Bezüge
Greifen wir noch einmal den Begriff Bezug auf: Wenn in
einer Formel die Zeichenfolge »A1« steht, fist damit nicht
die Zelle A1 gemeint, sondern der Weg zu dieser Zelle.
Wenn Sie die Bezugsart umschalten, wird das Prinzip
deutlich:
Öffnen Sie eine leere Tabelle, und geben Sie in die Zelle
B1 diese Formel ein:
=A1
Unter Datei/Optionen finden Sie in der Kategorie
Formeln die Z1S1-Bezugsart . In dieser Darstellung wechselt
nicht nur der Spaltenkopf sein Aussehen (aus A–XFD
wird 1 bis 65.536), sondern die Formeln sehen auch
ganz anders aus:
Abbildung 6.8 Tabellenblatt für die Preiskalkulation
Öffnen Sie eine Formelzelle per Doppelklick, zeigt diese
ihre Beziehungen zu den anderen Zellen über farbige
Markierungen an.
 
Search JabSto ::




Custom Search