Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
6.3 Formeln kopieren
Das Beispiel finden Sie auf der Buch-CD
unter Schachbrett.xlsm .
das auf dem Schachbrettbeispiel über die zweite
Schaltfläche aufrufbar fist, erledigt diese Aufgabe für Sie:
CD-ROM
1. Positionieren Sie den Zellzeiger irgendwo auf dem
Schachbrett.
1. Öffnen Sie die Arbeitsmappe Schachbrett.xlsm .
2. Bestätigen Sie die Sicherheitswarnung.
2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Rösselsprung .
Die Tabelle Schachbrett mit dem Springer als
Grafikobjekt wird angezeigt. So setzen Sie diesen Springer auf
eine beliebige Zelle: Halten Sie die (ALT) -Taste gedrückt,
klicken Sie auf den Springer, und ziehen Sie das Objekt
an eine neue Position. Lassen Sie zuerst die Maustaste
und dann die (ALT) -Taste los, sitzt der Springer exakt
auf einer Zelle des Schachbretts.
3. Ist der Zellzeiger korrekt positioniert, verschiebt das
Makro den Springer an die Position des Zellzeigers.
4. Ist der Bezug für einen Rösselsprung nicht gültig,
erhalten Sie eine Meldung.
Setzen Sie den Zellzeiger in eine beliebige (andere)
Zelle des Schachbrettes. Mit der ersten Schaltfläche
starten Sie ein Makro, das beide Bezüge überprüft. Klicken
Sie auf Bezug zeigen .
Abbildung 6.13 Dieser relative Bezug fist nicht erlaubt.
6.3 Formeln kopieren
Die vorgestellten Adressierungsarten spielen keine
große Rolle, wenn Sie wie im Beispiel »Preiskalkulation«
Formeln mit jeweils wechselnden Faktoren eingeben.
Wichtig wird die Unterscheidung zwischen absolut und
relativ beim Kopieren von Formeln, und das werden Sie
in der Praxis sehr oft machen müssen.
Abbildung 6.12 Die Bezüge des Springers und der aktiven Zelle
Sie sehen den Unterschied: Mit der Bezugsart lässt A1
sich nur die Zelladresse ermitteln, hier für das
Grafikobjekt und die aktive Zelle. Die Aussage darüber, wie
viele Zeilen und Spalten die aktive Zelle vom Springer
entfernt fist, kann die Bezugsart nicht treffen, diese A1
Information erhalten Sie nur über die Z1S1 -Bezugsart.
Für die im Bild gezeigte Meldung stand der Zellzeiger
eine Spalten links und zwei Zeilen über dem
Grafikobjekt.
Formeln werden grundsätzlich wie Texte oder Zahlen
in der Tabelle kopiert. Der Quellbereich wird markiert,
wird mit Kopieren aus dem Kontextmenü oder in der
Gruppe Zwischenablage des Registers Start oder besser
mit (STRG) + (C) kopiert, dann wird der Zellzeiger auf die
erste Zelle des Zielbereiches gesetzt, und die (EINGABE) -
Taste schließt die Aktion ab.
Praxis: Eine Einkaufsliste
Hätten Sie jetzt die Aufgabe, ein Schachspiel in Excel zu
programmieren (was sicher etwas aufwendig wäre), wür-
de eine Teilaufgabe davon lauten: Überprüfen Sie, ob der
Rösselsprung von der Springerposition bis zur
Zellzeigerposition möglich fist. Dazu müssten Sie zuerst
nachsehen, ob Springer und Zellzeiger zwei Zeilen und eine
Spalte bzw. zwei Spalten und eine Zeile voneinander
entfernt sind, und das in alle vier Richtungen. Das Makro,
HINWEIS Da Sie in der Regel mit dem A1-Bezug
arbeiten werden, stellen Sie diesen unter
Datei/Optionen/Formeln wieder zurück, falls der
Spaltenkopf noch durchnummeriert fist (Option Z1S1-Bezugsart
deaktivieren).
HINWEIS
Erstellen Sie eine Einkaufsliste mit Artikelbezeichnung,
Preis und eingekaufter Menge in je einer Spalte. Die
 
Search JabSto ::




Custom Search