Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
6.13.4 Wer nicht mit der Zeit geht …
6.13.4 Wer nicht mit der Zeit geht …
Zeitwerte sind Dezimalzahlen zwischen 0 und 1, also
Bruchteile von Tagen. Der Wert 0,5 steht für einen
halben Tag, mit der Zahl 24,5 und dem passenden
Zahlenformat (TT.MM.JJ hh:mm) weist die Zelle den 24.
Januar 1900 um 12:00 Uhr aus.
Minuten in Stunden/Minuten umwandeln
So wandeln Sie eine Anzahl Minuten (in Zelle A1) in
Stunden und Minuten um. Die Funktion REST gibt den
Restwert einer Division zurück:
A1: 120
A2: =TEXT(A1/60;0)&“ Stunden,
“&TEXT(REST(A1;60);0)&“ Minuten“
Industrieminuten berechnen
Um einen Zeitwert in eine Dezimalzahl umzuwandeln,
multiplizieren Sie ihn mit 24. Das fist die Basis für die
Ermittlung von Industrieminuten aus einem Zeitwert.
Achten Sie nur darauf, dass die Ergebniszelle kein Zeitformat,
sondern ein Dezimalzahlenformat ( 0,00 ) erhalten muss:
Zeitwerte über 24 Stunden berechnen
Um die Anzahl der Stunden eines Datumswertes
anzuzeigen und zu berechnen, wenn diese 24 übersteigt,
formatieren Sie die Zelle mit dem Zahlenformat [hh] .
A2: 1:45
B2: = A2*24 (Zahlenformat: 0,00)
Minuszeiten berechnen
Wenn Sie versuchen, einen Zeitwert von einem größe-
ren Zeitwert zu subtrahieren, erhalten Sie eine
unendliche ####-Kette als Ergebnis. Der Grund dafür: Excel
kann nicht in Zeiträumen rechnen, die vor dem
Anfangsdatum (0.0.1900) liegen, das Ergebnis von 03:00
Uhr minus 21:00 Uhr würde aber in diesen Raum fallen.
Die Notlösung, in den Optionen auf die 1904-Datums-
werte umzuschalten, fist nicht sinnvoll, da die gesamte
Datumsberechnung umgestellt wird. Berechnen Sie
Minuszeiten mithilfe einer WENN() -Funktion.
Umgekehrt geht‘s natürlich auch, dividieren Sie eine
Dezimalzahl durch 24, und weisen Sie der Ergebniszelle
das Zeitformat hh:mm zu.
Abbildung 6.93 Industrieminuten berechnen
Abbildung 6.94
Berechnung von Minuszeiten
 
Search JabSto ::




Custom Search