Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
10.2.3 Größe
10.2.3 Größe
Hier fist die Standard-Druckausgabegröße des Druckers
eingestellt, in der Regel mit 20,99 cm Höhe und 29,7 A4
cm Breite. Die Änderung auf Querformat hat darauf
keine Auswirkung und muss hier auch nicht berücksichtigt
werden. Wenn Sie auf anderen Papierformaten drucken
wollen, holen Sie diese aus der Liste, und falls das
gewünschte Ausgabeformat nicht enthalten fist, wählen
Sie Weitere Papierformate .
1. Markieren Sie den Bereich der Tabelle, den Sie zum
Druckbereich erklären wollen.
2. Wählen Sie Seitenlayout/Druckbereich/Druckbe-
reich festlegen .
3. Wenn bereits ein Druckbereich existiert, können Sie
mit Zum Druckbereich hinzufügen die markierten
Zellen in den Druckbereich einbinden.
4. Mit Druckbereich aufheben im gleichen Symbol wird
der Druckbereich wieder aus der Tabelle entfernt.
Der Druckbereich wird in den beiden Ansichten Normal
und Seitenlayout durch gestrichelte Linien
gekennzeichnet.
Bereichsname Druckbereich
Wie merkt sich Excel den Druckbereich, der in jeder
Tabelle individuell gesetzt werden kann? Der
Druckbereich wird als Bereichsname festgehalten, und das lässt
sich schnell über das Namensfeld kontrollieren: Klicken
Sie auf den Pfeil am Namensfeld, und holen Sie den
Bereichsnamen ab.
Abbildung 10.5 Hier wird die Ausgabegröße eingestellt.
HINWEIS Achten Sie darauf, dass Papierformat und
Druckausgabe übereinstimmen. Viele
Geräte nehmen es übel, wenn Sie versuchen, auf Letter (US-
Standard-Briefformat) zu drucken, der Drucker aber nur
eine A4-Kassette zu bieten hat. Bei älteren
Druckermodellen wartet der Drucker so lange, bis Sie abbrechen
oder die richtige Papierkassette einschieben.
HINWEIS
Abbildung 10.6 Der Druckbereich im Namensfeld
10.2.4 Druckbereich
Der Druckbereich fist der Teil der Tabelle, der zum
Drucker geschickt wird. Gibt es keinen Druckbereich, druckt
Excel alles aus, was auf dem aktiven Blatt zu finden fist.
Einen Druckbereich einzurichten, macht immer dann
Sinn, wenn ein ganz bestimmter Teil der Tabelle stän-
dig ausgedruckt werden muss. Der Druckbereich kann
ein Zellbezug sein (z.B. A1:E20 ) oder ein definierter
Bereichsname (z.B. Datenbank oder Umsatzergebnisse ).
Der Namens-Manager, den Sie auf der Registerkarte
Formeln in der Gruppe Definierte Namen einschalten
können, liefert eine Übersicht über alle Druckbereiche
in allen Tabellen. Hier können Sie für die benannten
Bereiche auch die Bezüge ändern oder die Druckbereiche
löschen (entspricht Druckbereich aufheben ).
 
Search JabSto ::




Custom Search