Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
11.2.7 Rechnen mit Tabellen
2. Weisen Sie dem Bereich A4:E20 eine
Tabellenformatvorlage zu.
HINWEIS Enthält die Tabelle eine Spalte mit Wäh-
rungsbeträgen, wird in der Ergebniszeile
automatisch die Funktion SUMME eingetragen.
HINWEIS
3. Kontrollieren Sie im Namensfeld den
Bereichsnamen. Der Bereich A5:E20 heißt Tabelle1 .
11.2.7 Rechnen mit Tabellen
Die Ergebniszeile fist nicht das einzige Rechenwerkzeug,
das Tabellen anbieten. Sie können mit allen Funktionen
und Analysewerkzeugen auf Tabellen zugreifen und
arbeiten immer mit dem variablen Bereich. Ändert sich die
Bereichsgröße, bleiben die Berechnungen richtig, wenn
sich die Formeln auf den Bereichsnamen beziehen.
4. Schreiben Sie für die Auswertung des Bereiches:
G6: Anzahl Weine gesamt
G7: Deutschland
G8: Frankreich
G9: Italien
...
5. Geben Sie die Formeln zur Berechnung der
Gesamtanzahl und der Anzahl der Weine der einzelnen
Regionen ein:
Tabellenanalyse mit Formeln
Am Beispiel der Wein-Preisliste lernen Sie, wie der
Bereichsname der Tabelle in Formeln verwendet wird. Öff-
nen Sie die Arbeitsmappe mit dem Beispiel.
H6: =ZEILEN(Tabelle1)
H7: =ZÄHLENWENN(Tabelle1;G7)
6. Kopieren Sie die Formel in H7 mit dem Füllkästchen
nach unten bis zur letzten Region.
Sie finden das Beispiel auf der Buch-CD
unter Weinkeller.xlsx .
CD-ROM
Sie können in den Formeln auch den Bereich der Tabelle
angeben, indem Sie ihn mit dem Mauszeiger markieren.
Excel wird automatisch den Namen der Tabelle in die
Formel eintragen.
1. Setzen Sie den Zellzeiger ab Zelle A4 in die
Preisliste, und wählen Sie Start/Formatvorlagen/Als Tabelle
formatieren .
Abbildung 11.13 Die Auswertungsformeln arbeiten mit dem Bereichsnamen der Tabelle.
 
Search JabSto ::




Custom Search