Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
11.2.9 Tabelle in Bereich konvertieren
Das Beispiel finden Sie auf der CD zum Buch
unter Tabellen strukturierte Verweise.xlsx .
CD-ROM
ACHTUNG Problematisch wird es, wenn Sie den mit
Ergebnissen versehenen Bereich wieder
in eine Tabelle umwandeln, die Ergebnisse dürfen nicht
mehr in die Tabelle übernommen werden. Löschen Sie in
diesem Fall die Formeln mit den TEILERGEBNIS -Funktio-
nen, und berechnen Sie die Ergebnisse der Tabelle neu.
ACHTUNG
Neben dem Tabellennamen stellt die Tabelle noch
weitere Elemente für die Formelschreibung zur Verfügung,
die sich einfach ermitteln lassen. Starten Sie die
Funktion, schreiben Sie die öffnende Klammer, und ziehen Sie
die Markierung über den Bereich. Die Formel zeigt die
strukturierten Verweise auf die Tabellenelemente an:
11.3 Sortieren von Listen
Summe Beträge:
Tabellen und Listen werden sortiert, damit Daten besser
analysierbar und auswertbar sind. Ob Artikelnummer
oder Postleitzahl, Telefonvorwahl oder
Bestellkennzeichen, in jeder Liste gibt es eindeutige Sortierkriterien.
Excel bietet die Möglichkeit, mehrere Sortierebenen
anzugeben, und kann neben Text, Zahl, Datum und
Uhrzeit auch nach Zellmustern (Farbe) und Zellensymbolen
sortieren.
=SUMME(Umsatzprovision[Betrag])
Summe Provisionsbeträge:
=SUMME(Umsatzprovision[ProvisionBetrag])
Anzahl Berater:
=ANZAHL2(Umsatzprovision[Name])
Summe Beträge Region Nord:
Die Sortierfunktion gilt in erster Linie für Tabellen, kann
aber auch auf Bereiche angewendet werden, die nicht
als Tabelle ausgewiesen sind. Sie analysiert den
Datenbereich rund um den Zellzeiger und wertet Texteinträge
in der ersten Zeile, die sich von den folgenden Daten
unterscheiden, als Kopfzeile.
=SUMMEWENN(Umsatzprovision[Region];
“Nord“;Umsatzprovision[Betrag])
11.2.9 Tabelle in Bereich konvertieren
Um die Tabelle wieder zurückzusetzen, wird sie in einen
Bereich konvertiert.
11.3.1 Richtig markieren
Sortiert werden können Daten mit und ohne Kopfzeile,
Text- und Zahlenwerte, Datums- und Zeiteinträge. In
Tabellen oder in geschlossenen Bereichen genügt es, wenn der
Zellzeiger im Bereich steht, ansonsten sollten Sie den
Bereich komplett markieren, bevor Sie die Sortierung starten.
1. Setzen Sie den Zellzeiger in die Tabelle, und wählen
Sie Tabellentools/Entwurf/Tools/In Bereich
konvertieren .
Eine Abfrage erscheint:
Möchten Sie die Tabelle in einen normalen Bereich
konvertieren?
Wenn Sie mit Sortiersymbolen arbeiten, fist die
Position des Zellzeigers entscheidend, er bestimmt, welche
Spalte sortiert wird. Markieren Sie einen Bereich, steht
der Zellzeiger immer links oben in der ersten Zelle. Mit
einem kleinen Trick können Sie auch in markierten
Bereichen gezielt eine Spalte zur Sortierspalte erklären:
2. Bestätigen Sie mit Klick auf Ja, und die Tabelle wird
konvertiert.
Damit wird die Tabelle entfernt, der Bereich steht ohne
Tabellenelemente zur Verfügung, die Formatierung aus
der Tabellenformatvorlage behält er bei. Kopfzeilen,
die zuvor von der Tabellenautomatik erstellt wurden,
bleiben im Bereich. Auch die Ergebnisse, die mittels
TEILERGEBNIS -Funktion in der Ergebniszeile der
Tabelle standen, werden übernommen. Die Funktion bleibt
erhalten.
1. MarkierenSiedenBereichmit (STRG) + (UMSCHALT) + (*) .
2. Drücken Sie die (TAB) -Taste, um den Zellzeiger in die
gewünschte Spalte zu setzen.
 
Search JabSto ::




Custom Search