Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
11.4.4 AutoFilter ausschalten
2. Klicken Sie auf (Nicht leere) , um nur die Datensätze
zu filtern, deren Felder in der Spalte, in der gefiltert
wird, Daten enthalten.
AutoFilter für mehrere Felder
Der AutoFilter kann auch Kriterien aus mehreren
Feldern bearbeiten. Um beispielsweise nur die Datensät-
ze zu filtern, die im ersten Feld nicht leer sind und im
zweiten Feld dem Eintrag des ersten Datensatzes
entsprechen, markieren Sie zuerst die Filterliste des ersten
Feldes und setzen den Filter (Nicht leer) . Öffnen Sie
anschließend die Filterliste des zweiten Feldes, und
markieren Sie den ersten Eintrag. Beide Felder signalisieren
mit dem Filtersymbol, dass ihre Filter aktiv sind, und die
Filter wirken additiv.
Abbildung 11.23 Eine Kundentabelle mit Kopfzeile fist gut
geeignet für den Spezialfilter.
Kriterienbereich gestalten
Um die Filteraktion wieder aufzuheben, müssen Sie jetzt
natürlich auch wieder beide Filter ausschalten. Setzen
Sie in beiden Filterlisten die Markierung auf (Alle) .
Für den Spezialfilter brauchen Sie zunächst einen
Kriterienbereich, der sich aus mindestens zwei Zellen
zusammensetzt. In der ersten Zelle steht ein Feldname aus der
Tabelle, und die zweite Zelle erhält das Kriterium. Um
aus der Kundendatenbank alle Kunden zu filtern, die in
München wohnen, müsste der Kriterienbereich
demnach so aussehen:
11.4.4 AutoFilter ausschalten
Der AutoFilter wird über die gleiche Menüaktion, mit
der er eingeschaltet wird, auch wieder deaktiviert:
Wählen Sie Daten/Sortieren und Filtern/Filtern . Der
Filter wird ausgeschaltet, alle zuvor gefilterten Zeilen
werden wieder angezeigt.
11.5 Spezialfilter
Abbildung 11.24 Der Kriterienbereich
Um Daten aus großen Tabellenbereichen
herauszufiltern und in andere Bereiche oder Tabellenblätter zu
kopieren, können Sie den AutoFilter und die
Kopierfunktion benutzen. Mit einem Spezialwerkzeug
automatisieren Sie diese Aufgabe: Der Spezialfilter kombiniert
das Filtern und Kopieren, und mit etwas Vorbereitung
schaffen Sie damit eine automatische Filter-Kopier-Sta-
tion, in der Sie nur die Kriterien auswechseln müssen.
Achten Sie darauf, dass die erste Zeile dieses Bereiches
identisch fist mit einem Eintrag der Kopfzeile Ihrer
Tabelle. Kopieren Sie dazu am besten die Zelle in einen freien
Bereich (hier J1:J2):
J1: Ort
J2: München
Zielbereich vorbereiten
Der Zielbereich fist der Bereich, in dem die gefilterten
Daten vom Spezialfilter abgesetzt werden. Auch für ihn
gelten strenge Regeln: Er darf ausschließlich Feldnamen
aus der Kopfzeile der Tabelle enthalten – keine
Leerzellen und keine anderen Text- oder Zahleneinträge.
Tabelle oder Bereich
Voraussetzung fist, wie für alle Filteroperationen, auch für
den Spezialfilter eine Tabelle oder ein Bereich, der in eine
Tabelle umzuwandeln wäre. Im Unterschied zu
einfacheren Operationen braucht der Spezialfilter aber in jedem
Fall eine Kopfzeile, und in dieser darf kein Eintrag fehlen.
 
Search JabSto ::




Custom Search