Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
12.1.2 Der PivotTable-Assistent
Abbildung 12.4 Der Pivot-Assistent steht als Symbol zur Verfügung.
2. Schalten Sie in der Befehlsauswahl auf die Kategorie
Befehle nicht im Menüband .
6. Entscheiden Sie im nächsten Schritt, wo die
PivotTable oder das PivotChart erstellt werden soll.
Klicken Sie auf Fertig stellen .
3. Suchen Sie den Eintrag PivotTable- und
PivotChartAssistent . Klicken Sie auf Hinzufügen , um ihn in die
Symbolleiste einzufügen. Schließen Sie die
Anpassung wieder.
Die PivotTable oder das PivotChart wird produziert. Wenn
Sie mit dem Zellzeiger im Pivot-Layout den Assistenten
erneut aktivieren, können Sie alle Schritte wiederholen.
4. Ein Klick auf das Symbol aktiviert den Assistenten.
Wählen Sie die Art der Analyse, und entscheiden Sie, ob
Sie eine PivotTable oder ein PivotChart erstellen wollen.
HINWEIS Den Zwischenschritt mit dem nützlichen
Pivot-Layout, in dem die Feldnamen per
Maus angeordnet wurden, gibt es leider nicht mehr.
HINWEIS
5. Im nächsten Schritt bestimmen Sie den Bereich. Steht
der Zellzeiger in einer Liste oder in einer Tabelle, wird
diese im Hintergrund markiert und vorgeschlagen.
Tabellen erkennt der Pivot-Assistent allerdings nicht,
Sie können aber den Namen der Tabelle eintragen.
Der »alte« PivotTable-Assistent bietet übrigens eine
Funktion, die Excel ab Version 2007 nicht mehr
unterstützt: Mit Mehrere Konsolidierungsbereiche werden
unterschiedliche Tabellenbereiche zu einer PivotTable
zusammengefasst (siehe Kapitel 12.10).
Search JabSto ::




Custom Search