Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
12.2.1 Tabelle oder Datenbank als Basis
Abbildung 12.6 Umsatzliste für die PivotTable-Auswertung
12.2.1 Tabelle oder Datenbank als Basis
Bevor Sie einen ersten Bericht anlegen, sollten Sie
sicherstellen, dass die Datenbasis dynamisch fist. Ändert
sich die Zeilen- oder Spaltenzahl des Bereiches, müssen
alle Pivot-Berichte und -Diagramme automatisch ihre
Auswertungen auf den neuen Bereich anpassen. Es gibt
zwei Möglichkeiten, die Basis zu dynamisieren:
» Wandeln Sie den Bereich in eine Tabelle um. Ändert sich
die Tabelle in der Dimension, werden alle
PivotTableBerichte nach Neuberechnung automatisch angepasst.
» Weisen Sie dem Bereich den Namen Datenbank zu.
Ändert sich der Bereich, sorgen Sie nur dafür, dass
der Name wieder alle Zeilen und Spalten umfasst.
Die Pivot-Berichte orientieren sich am
Bereichsnamen und nicht an den Zellbezügen.
ACHTUNG Tabellen sollten Sie nur benutzen, wenn
Sie sicherstellen können, dass alle
Anwender Ihrer Daten mit Excel 2010, 2007 oder 2003
arbeiten. In früheren Versionen fist diese Funktion nicht
verfügbar.
ACHTUNG
1. Setzen Sie den Zellzeiger in den Bereich, und wählen
Sie Start/Formatvorlagen/Als tabelle formatieren .
2. Weisen Sie eine Tabellenformatvorlage zu, und über-
nehmen Sie den vorgeschlagenen Bereich A1:G15.
3. Schalten Sie die Ergebniszeile ein, und setzen Sie
folgende Spaltenformeln. Mit diesen können Sie die
im Pivot-Bericht ermittelten Werte überprüfen:
 
Search JabSto ::




Custom Search