Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
12.2.2 Dynamische Datenbank als Pivot-Basis
3. Bestimmen Sie, wo der neue PivotTable-Bericht
positioniert wird. Sie sollten die Option In neuem
Arbeitsblatt übernehmen, damit der Bericht unabhängig
von den Quelldaten fist und keine Überschneidungen
vorkommen. Mit Vorhandenes Arbeitsblatt geben
Sie unter Quelldatei einen Bereich an, der abseits
vom auszuwertenden Bereich liegt (z.B. ab Spalte J).
Spalte
Formel
Produkt
Anzahl
Kategorie
Anzahl
Anzahl
Summe
Umsatz
Summe
Tabelle 12.1 Spaltenformeln für die Pivot-Tabelle
12.2.2 Dynamische Datenbank als
Pivot-Basis
Nutzen Sie eine dynamische Datenbank, wenn Sie nicht
sicherstellen können, dass der Bereichsname immer alle
Zeilen und Spalten der Liste einschließt. Aktivieren Sie
dazu den Namens-Manager unter Formeln/Definierte
Namen, und klicken Sie auf Neu . Geben Sie den Namen
Datenbank ein, und schreiben Sie unter Bezieht sich auf
diese Formel:
=BEREICH.VERSCHIEBEN($A$1;0;0;ANZAHL2($A:$A);
ANZAHL2($1$1))
Klicken Sie auf OK, um den Namen anzulegen. Die
Datenbank wird damit automatisch aus de Anzahl der
Einträge in Spalte A und Zeile 1 berechnet. Drücken Sie
(F5) , und geben Sie Datenbank ein, um das zu überprü-
fen (berechnete Namen werden nicht im Namensfeld
links oben angeboten).
Abbildung 12.7 Der Bereich wird vorgeschlagen, die Tabelle wird
erkannt.
Der PivotTable-Bericht wird produziert, das neue
Tabellenblatt enthält einen reservierten Bereich, in dem der
Name des neuen PivotTable-Berichtes angezeigt wird.
Am rechten Rand taucht die PivotTable-Feldliste auf, in
diesem Zusatzfenster wird das Pivot-Layout gestaltet.
Stellen Sie sicher, dass in Spalte A und Zeile 1 keine
weiteren Einträge stehen, sonst funktioniert der Trick
nicht. Die Liste darf auch keine Leerzeilen enthalten.
Wenn Sie anschließend eine PivotTable produzieren,
wird die Datenbank zwar nicht als Bereich angeboten,
Sie können aber (F3) drücken und den dynamischen
Bereichsnamen abholen.
Die Multifunktionsleiste zeigt eine neue Rubrik
PivotTable-Tools mit zwei Registerkarten, Optionen und
Entwurf . Hier stehen alle Befehle zur Auswahl, die Sie für
die Ausgestaltung der PivotTable benötigen.
Feldliste und PivotTable-Tools sind so
lange aktiv, wie der Zellzeiger in der
PivotHINWEIS
12.2.3 PivotTable-Bericht anlegen
Starten Sie den neuen Pivot-Bericht direkt aus dieser
Tabelle heraus, das Ergebnis wird in einem neuen
Tabellenblatt oder – wenn Platz auf der Tabelle fist – in einem
anderen Bereich positioniert.
Table steht.
1. Wählen Sie Einfügen/Tabellen/PivotTable .
2. Bestätigen Sie Tabelle1 als auszuwertenden Bereich.
 
Search JabSto ::




Custom Search