Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
12.6.6 Layout
» Sortieren/Beim Sortieren benutzerdefinierte Listen
verwenden: Schalten Sie diese Option aus, wenn
Sie keine benutzerdefinierten Listen zum Sortieren
brauchen.
blatt ziehen und dort mit dem Mauszeiger anordnen
wollen. Die einzelnen Bereiche sind dann mit blauen
Rahmen gekennzeichnet.
» Elementnamen anzeigen, wenn im Wertebereich keine
Felder vorhanden sind : Diese Option gilt nur für
PivotTables, die mit den Vorgängerversionen Excel 2003/
XP/2000 oder Excel 97 erstellt wurden. Sie schaltet
die Elementbeschriftungen aus, wenn das Feld keine
Werte hat.
» Feldliste/Von A bis Z sortieren: Mit dieser Option
sortieren Sie die Felder in der Feldliste alphabetisch
aufsteigend. Mit Nach der Reihenfolge der Datenquellen
sortieren werden sie so angezeigt, wie sie in der
Datenquelle vorzufinden sind.
» Diese Optionen sind nur für OLAP-Datenquellen
verfügbar und in normalen Tabellen deaktiviert:
Elemente ohne Daten in den Zeilen anzeigen
Elemente ohne Daten in den Zeilen/Spalten
anzeigen
Berechnete Elemente von OLAP-Servern anzeigen
Anzeige
» Schaltflächen zum Erweitern/Reduzieren anzeigen:
Zeigt die Plus- und Minuszeichen im Zeilen- oder
Spaltenbereich an, wenn diese mehrere Felder
enthalten.
» Kontextbezogene QuickInfos anzeigen: Schaltet die
QuickInfos am Zellzeiger ein, die Detailinfos zu den
einzelnen Zellen enthalten.
» Eigenschaften in QuickInfo anzeigen: Nur für
OLAPDatenquellen, zeigt Eigenschaftsinformationen für
Elemente an.
» Feldbeschriftungen und Filterdropdowns anzeigen:
Mit dieser Option werden die Feldbeschriftungen
über dem Zeilen- und Spaltenbereich und die
Filterpfeile sichtbar gemacht.
» Klassisches PivotTable-Layout: Schalten Sie diese
Option ein, wenn Sie wie in der Vorgängerversion die
PivotTable-Felder aus der Feldliste in das
TabellenAbbildung 12.33 Im klassischen Layout werden die Felder mit dem Mauszeiger im Tabellenblatt positioniert.
Search JabSto ::




Custom Search