Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
12.11 PivotCharts
12.11 PivotCharts
Quelldaten vorbereiten
Auch für PivotCharts gilt: Die Datenbasis muss so
aufgebaut sein, dass Änderungen im Pivot-Bericht wieder
registriert werden. Dazu erstellen Sie am besten eine
Tabelle ( Einfügen/Tabellen/Tabelle ) oder weisen dem
Quellbereich den Bereichsnamen Datenbank zu (
Formeln/Definierte Namen/Namen definieren ).
Aussagekräftiger als Zahlen sind Diagramme, und das
gilt auch für konsolidierte Werte in PivotTable-Berich-
ten. Erstellen Sie für die Präsentation der Daten
PivotCharts, damit sich der Nutzer Ihrer Information
sprichwörtlich »ein Bild machen« kann.
PivotCharts sind PivotTable-Berichte mit angeschlossener
grafischer Darstellung. Sie sind automatisch mit
PivotBerichten verbunden und erstellen sich diese auch selbst.
12.11.2 Ein neues PivotChart
1. Setzen Sie den Zellzeiger in die Tabelle, und wählen
Sie Einfügen/Tabellen/PivotTable/PivotChart (kli-
cken Sie auf das Pfeilsymbol von PivotTable ).
12.11.1 Das Prinzip
Ein PivotChart wird wahlweise wie ein PivotTable-Be-
richt direkt über Einfügen/Tabellen erstellt oder auf
einen bereits erstellten Pivot-Bericht aufgesetzt. Im
ersten Fall wird automatisch ein PivotTable-Bericht
angelegt, im zweiten Fall fist das Chart mit dem Bericht
verbunden und ändert seine Darstellung synchron mit
diesem.
2. Bestätigen Sie den Bereich, der als Quelle des
Berichtes angeboten und im Hintergrund markiert wird,
oder markieren Sie ihn neu mit dem Mauszeiger.
3. Die Option Neues Arbeitsblatt fist aktiv, bestätigen
Sie mit OK.
Für das Chart wird in einem neuen Tabellenblatt eine
PivotTable mit leerem Layout erstellt, zusätzlich zur
Feldliste erscheint noch ein weiteres Fenster, der
PivotChart-Filterbereich. Die Multifunktionsleiste präsentiert
eine neue Registergruppe PivotChart-Tools mit den
Registern Entwurf , Layout , Format und Analyse .
Sehen wir uns das Prinzip an einem Beispiel an:
Sie finden das Beispiel auf der Buch-CD
unter PivotCharts.xlsx .
CD-ROM
4. Ziehen Sie das Feld Medium in den Bereich
Achsenfelder/Rubriken und das Feld Betrag in den Werte -
Bereich. Der Betrag wird automatisch summiert, Sie
erhalten ein Säulendiagramm.
5. Fügen Sie ein weiteres Feld ( Produkt ) in den
Achsenbereich ein, wird die Beschriftung aufgesplittet,
die Elemente des ersten Feldes stehen direkt an der
Achse, das zweite Element wird als Gruppe in der
zweiten Reihe angezeigt.
Abbildung 12.53 Datenbasis für das PivotChart
 
Search JabSto ::




Custom Search