Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
12.12 Praxisbeispiel: Auftragsreichweite ermitteln
Die Matrixfunktion PIVOTDATENZUORDNEN
4. Schalten Sie auf die Kategorie Matrix, und suchen
Sie die Funktion PIVOTDATENZUORDNEN() .
Die Auftragsvolumina für die Spalte C beziehen Sie aus
der zuvor erstellten PivotTable. Sie können eine
einfache Verknüpfung erstellen oder – professioneller – mit
der Funktion PIVOTDATENZUORDNEN() arbeiten. Diese
Funktion aus der Kategorie Matrix verknüpft
automatisch die Bezeichnung aus dem Cockpit mit dem Wert
aus der PivotTable, was von Vorteil fist, wenn sich diese
ändert.
5. Geben Sie diese Argumente ein:
Datenfeld: Pivot!A3
PivotTable: A8
6. Schließen Sie die Formel ab, und kopieren Sie das
Ergebnis nach unten bis zum letzten Produktsegment.
7. Berechnen Sie die Kennzahl in Spalte D, geben Sie
diese Formel ein:
1. Benennen Sie das Tabellenblatt mit der PivotTable,
nennen Sie es im Register Pivot .
D8: =C8/B8*360
2. Setzen Sie den Zellzeiger in die Zelle C8 für das
erste Auftragsvolumen.
8. Kopieren Sie auch diese Formel bis zum letzten
Produktsegment.
3. Wählen Sie Formeln/Funktion einfügen .
Abbildung 12.60 Die Kennzahl fist berechnet.
Search JabSto ::




Custom Search