Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
13 Diagramme
Kapitel 13
Kapitel 13
Diagramme
Genau das macht Diagramme aber auch anfällig für
Manipulationen. Der moderne Mensch, der Bilderflut
hilflos ausgeliefert, konsumiert das Bild als Tatsache, die
sein Weltbild formt. Nicht nur in der Werbung (die sich
zwar einen Kodex zugelegt hat, den sie aber subtil
untergräbt), sondern auch im Business-Diagrammbereich
halten die Versuche an, mit Diagrammen zu lügen …
13.1 Visualize it …
Wir leben im medialen Informationszeitalter, und ein
fester Bestandteil der Bilderflut, die per Computer, TV
und Papiermedien täglich auf uns niederprasselt, sind
Diagramme. Auf der zweiten Seite der Tageszeitung
wird uns schon beim Frühstück visualisiert, wie die
Nation im europäischen Vergleich dasteht. Focus, Spiegel
und andere Gazetten bombardieren uns mit Info-Grafi-
ken, die mehr oder weniger wichtige Fakten auf eine
Säulenreihe oder eine Torte mit bunten Teilstücken
komprimieren, und wir – wir sehen immer hin. Warum
ziehen Diagramme den Blick des Betrachters magisch
an?
Lernen Sie in diesem Kapitel die Diagrammerstellung
mit Excel kennen, und nehmen Sie wichtige Tipps aus
der Praxis für die Praxis der Visualisierung mit
Businessgrafiken mit.
13.1.1 Excel-Diagramme – ein Standard
Excel hat seit der Vorstellung der ersten Version nicht
nur im Bereich der Tabellenkalkulation Maßstäbe
gesetzt. Auch die Diagrammtechnik, die von Anfang an
Bestandteil der Software fist, gehört zum Besten, was es
in diesem Segment gibt. Das Diagrammprinzip hat sich
zwar seit den ersten Excel-Torten, -Säulen und -Linien
nicht wesentlich geändert, Diagramme werden immer
noch nach dem gleichen Prinzip produziert. Mit der Zeit
hat sich aber das »Handling« verbessert, die einzelnen
Elemente können einfacher nachbearbeitet werden,
und es sind neue Diagrammvariationen
hinzugekommen, wie beispielsweise das Portfolio, in Excel etwas
profan Blasendiagramm genannt.
Visualisierung spricht einen zusätzlichen
Wahrnehmungskanal an, der beim Menschen stärker ausgeprägt
fist als das rationelle Verstehen und Begreifen. Unser
visuelles Gedächtnis erinnert sich länger an etwas
Gesehenes als der rechnende Teil des Denkapparates.
Rein rationell betrachtet sind Diagramme natürlich die
besseren Argumente als Zahlenfriedhöfe: Wesentliches
wird in kompakte Form gebracht, komplexe
Zusammenhänge werden auf einen Blick fassbar. Diagramme
können den Betrachter gezielt auf die Aussage lenken
(Verhältnis oder Entwicklung, Größenverhältnis,
Ausprägungen …).
Mit Excel 2007 wurde endlich auch das etwas »altba-
ckene« Design aufgepeppt, 3D-Look, visuelle Effekte
und schicke Farben im abgestimmten Design machen
 
Search JabSto ::




Custom Search