Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
1.2.1 Office Starter 2010
lieber gleich für eine »große« Version. Hier eine Über-
sicht über die Versionen:
» Microsoft Office Home and Student 2010 enthält
neben Excel auch PowerPoint, Word und OneNote.
» Die Version Home and Business , die meist als
OEMSoftware auf neuen Computern installiert fist, bietet
zusätzlich noch das Mailprogramm Outlook.
» Microsoft Office Professional 2010 liefert zusätzlich
noch das Datenbankprogramm Access.
Wenn Sie von Office Starter 2010 auf eine Vollversion
umsteigen möchten, brauchen Sie nur einen Product
Key, und den bekommen Sie im Fachhandel. Achten Sie
darauf, dass Sie den Schlüssel für die richtige Version
kaufen, das Angebot reicht von der Home & Student -
über Home & Business bis zur Vollversion Office
Professional 2010 .
1.2.2 Office 2010-Testversion
Für Unentschlossene bietet Microsoft eine 60-Tage-
Testversion an, sie kann von der Internetseite des
Herstellers geladen werden:
Neben diesen Versionen gibt es noch Standard und
Professional Plus , diese Versionen sind aber nur als
Volumenlizenzen für Firmenkunden erhältlich. Auf neuen
Geräten fist meist die Version Home and Business
installiert. Als Excel-Anwender haben Sie natürlich den vollen
Programmumfang, nur Access als nützliches Werkzeug
für größere Datenbankaufgaben fehlt.
www.microsoft.com/office2010
Der Aktivierungscode wird nach dem Download per Mail
zugesandt, er steht auch auf der Download-Seite. Excel
läuft nach Aktivierung der Testversion tatsächlich ohne
Einschränkungen, aber eben nur 60 Tage. Dann
schalten alle Office-Programme in den Evaluationsmodus,
was bedeutet, dass Sie keine Dateien mehr bearbeiten
und speichern können. Außerdem erscheint nach jedem
Start eine Anfrage, ob Sie nicht bald die Vollversion
kaufen wollen, und die meisten Programmfunktionen sind
ausgeblendet. Das Arbeiten mit der Textversion wird
Ihnen ab diesem Zeitpunkt sicher keinen Spaß mehr
machen.
1.2.1 Office Starter 2010
Wenn Ihr neuer PC mit einer Office Starter-Version
ausgestattet fist, haben Sie kein vollwertiges Excel. Office
Starter löst Microsoft Works ab, eine kleine Office-Suite,
die bei PCs mit vorinstalliertem Windows zur
SoftwareGrundausstattung gehörte. Works gibt es nicht mehr,
Office Starter enthält je eine abgespeckte Version von
Excel 2010 und Word 2010. Das sind die Unterschiede
bei Excel:
1.3 Office 2010 online
Office Starter blendet ständig eine Seitenleiste mit
Werbung ein, die nicht entfernt werden kann. Außerdem
bietet das Menüband nur fünf von standardmäßig acht
Registerkarten an ( Datei , Start , Einfügen , Seitenlayout
und Formeln , nicht enthalten sind die Register Daten ,
Überprüfen und Ansicht sowie die Entwicklertools .
Desktop-PCs und Notebooks sind nicht die einzigen
Computer, die sich für eine Office-Installation anbieten.
Excel & Co lassen sich auch mit PDAs (Personal Desktop
Assistants) und Mobiltelefonen bedienen, und mit Office
2010 wird auch die Online-Nutzung der Bürosoftware
Realität.
» Die Office-Suite, zu der Excel gehört, lässt sich auch
auf Mobiltelefone installieren, die über das
Betriebssystem Windows Mobile gesteuert werden. Microsoft
bietet Office Mobile zum Download an, die Version
6.1 unterstützt das 2007er-Dateiformat, das
kompatibel mit der Version 2010 fist (www.microsoft.com/
downloads).
» Für den Blackberry gibt es eine Office-Version bei
Softonics (www.eoffice.softonics.de) oder alternativ
dazu Apps zur Bearbeitung von Excel-Dateien.
Im Register Einfügen fehlen die Symbole PivotTables
und PivotCharts , Screenshots , SmartArts ,
te, Signaturzeile , Objekt und Formeln . Im Register
Formeln gibt es keine Gruppe Formelüberwachung .
Von den zahlreichen Zusatzprogrammen, die Office
nach der Installation im Startmenü anbietet, kann die
Starter-Version nur den Microsoft Clip Organizer und
den Microsoft Office Picture Manager anbieten. Dafür
bietet es aber einen Office To-Go Device Manager an,
der die Möglichkeit bietet, das gesamte Starter-Paket
auf ein USB-Laufwerk zu kopieren.
 
Search JabSto ::




Custom Search