Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
13.8.2 Diagramme aus nicht zusammenstehenden Reihen
brikenachse zu finden fist. Im Tortendiagramm und in
den mit diesem Typ verwandten Typen (Ring) liefert
dieses Argument den Bezug auf die Legendentexte.
» Größen: In diesem Argument steht der Bezug auf
den Bereich, der die Daten für die Reihe liefert. Im
Tortendiagramm und in den verwandten Typen fist
das die Kreisfläche selbst, im Säulen-/Balken-/Lini-
en-/Punktdiagramm je eine Säule, ein Balken, eine
Linie, ein Punkt.
» Darstellungsfolge: Das letzte Argument bezeichnet
die Position der Reihe im Diagramm. Die erste Reihe
zeigt die 1, für die letzte Reihe wird die letzte Ziffer
eingetragen.
Wenn Sie jetzt die Argumente der Funktion kennen, wird
es Ihnen nicht schwerfallen, Änderungen am Diagramm
direkt in die Funktion einzutragen. Um
beispielsweise die Monatsreihen eines Diagramms so anzuordnen,
dass der letzte Monat als Erster gezeigt wird, müssen
Sie nicht umständlich Datenquellen umdefinieren,
sondern ändern einfach das letzte Argument der jeweiligen
Reihe. Schreiben Sie für die Juni-Reihe die Ziffer 1,
stehen die Balken dieser Reihe ganz vorne, und der Rest
ordnet sich dahinter ein (die Nummern werden
automatisch neu zugewiesen).
13.8.2 Diagramme aus nicht
zusammenstehenden Reihen
Kreis- und Ringdiagramme
Im Tortendiagramm sieht die Argumentfolge etwas
anders aus, hier liefert das erste Argument den Bezug auf
die Überschrift, das zweite zeigt auf die Daten, und das
dritte bezeichnet den Bereich, in dem die Legende steht.
Das letzte Argument hat keine Bedeutung, da das
Tortendiagramm nur eine Datenreihe darstellen kann; im
Gegensatz zum Ringdiagramm, das wieder mehrere
Reihen enthalten kann. Hier liefert das letzte Argument
die Position der Reihe (von innen nach außen).
Oft müssen Tabellendaten in Diagrammform gebracht
werden, die nicht in einer praktischen rechteckigen
Matrix zur Verfügung stehen. Dieser Fall ergibt sich
besonders häufig, wenn Leerzeilen oder Leerspalten zur
Trennung zwischen Datenbereichen eingezogen
wurden, aber auch bei Zwischensummen. Mit der
Mehrfachauswahl können beliebige Datenreihen markiert und in
ein Diagramm überführt werden:
1. Markieren Sie die erste Datenreihe inklusive der
Beschriftung für Legende oder Rubrik.
Abbildung 13.45
Die Funktion DATENREIHE()
im Kreis- und Ringdiagramm
 
Search JabSto ::




Custom Search