Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
13.8.2 Diagramme aus nicht zusammenstehenden Reihen
2. Halten Sie die (STRG) -Taste gedrückt, und markieren
Sie weitere Bereiche. Diese müssen nicht direkt im
ersten Bereich sein, sollten aber in der Größe (Höhe
oder Breite) mit diesem übereinstimmen.
3. Wählen Sie Einfügen/Diagramme für ein neues
Diagramm. Der Mehrfachbereich wird, wie
zusammenhängende Bereiche auch, in ein Diagramm über-
führt; die erste Zeile und Spalte entscheidet wieder
über Rubriken- und Legendenbeschriftung.
Praxis: Personalbericht
Die neuesten Zahlen aus dem Personalsystem sind
angekommen, die Tabelle liegt bereits im Excel-Format
vor. Leider sind die Statistiken nicht gerade ideal für ein
Diagramm vorbereitet, aber mit der
Mehrfachmarkierung fist das kein Problem. Erstellen Sie ein
Liniendiagramm, das die Entwicklung der Mitarbeiterzahlen über
die letzten Jahre darstellt.
Abbildung 13.46 Der Personalbericht – keine ideale Datenbasis
für ein Diagramm
Sie finden das Beispiel auf der Buch-CD
unter Diagramm Personalbericht.xlsx .
CD-ROM
B12:E12
1. Markieren Sie den Bereich mit den
Rubrikenbeschriftungen und der ersten Datenreihe. Starten Sie die
Markierung in der leeren Zelle B3, markieren Sie B3:E4.
B16:E16
4. Wählen Sie Einfügen/Diagramme, und erstellen Sie
ein Liniendiagramm.
2. Halten Sie die (STRG) -Taste gedrückt, und markieren
Sie den Bereich für die nächste Reihe: B8:E8.
5. Wählen Sie unter Diagrammtools/Entwurf das erste
Layout, und passen Sie unter Layout die
Achsenskalierung an, sodass die Skala bei 120 beginnt ( Aktuelle
Auswahl/Auswahl formatieren ).
3. Markieren Sie die restlichen Reihen mit gedrückter
(STRG) -Taste:
Abbildung 13.47
Das Diagramm aus Mehrfachbereichen fist komplett.
 
Search JabSto ::




Custom Search