Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
1.4.4 Umsteigen von 2003/XP
Abbildung 1.3
Stellen Sie in den
Installationsoptionen sicher,
dass alles installiert fist.
Klicken Sie auf ein Objekt, und wählen Sie Von ’Arbeits-
platz’ ausführen . Sie können auch auf das Symbol
klicken und Alle von ’Arbeitsplatz’ ausführen markieren.
Menüs wurden abgeschafft, die Multifunktionsleiste mit
Registern und Registergruppen hatte Premiere. Auch
das uralte, längst überfällige binäre Dateiformat hatte
ausgedient, ab Office 2007 werden Dateien als XML-Ar-
chive abgelegt, neue Dateiendungen wie DOCX (Word)
oder XLSX und XLSM (Excel) kennzeichnen diese
deutlich.
In Excel 2010 installieren Sie damit zusätzlich die .NET-
Programmierunterstützung, einige Add-Ins und
Beispieldateien.
TIPP Diese Installationsoptionen können Sie über
die Systemsteuerung nachträglich
verbessern. Wählen Sie die Kategorie Programme , markieren
Sie die Office-Version in der Liste aller eingerichteten
Programme, und klicken Sie auf Ändern . Jetzt können
Sie Features hinzufügen oder entfernen .
Wer von Office 2007 auf 2010 umsteigt, wird die
wenigsten Probleme haben. Bis auf die »Backstage«, den
Bereich, in dem alle Funktionen rund um Dateien und
Dateiausgabe untergebracht sind, sind die Programme
nur in kleinen Details abgeändert worden, das
OfficeMenü links oben in der Ecke war doch wohl nicht so
transparent, und Microsoft kehrte wieder zurück zum
alten, wohlbekannten Datei-Menü.
TIPP
1.4.4 Umsteigen von 2003/XP
Office-Updates waren in der Vergangenheit nicht mit
großem Aufwand für den Anwender verbunden. Seit
Office 95 wurden Word, Excel, Access und Co. zwar stetig
verbessert, die Benutzeroberfläche bekam aber meist
nur kosmetische Operationen verpasst. Das uralte
Prinzip der Menüs am oberen Bildschirmrand, kombiniert
mit einer (wachsenden) Zahl an Symbolleisten, blieb
bis zur Version 2003 erhalten. Mit Office 2007
machte Microsoft einen radikalen Schnitt. Symbolleisten und
Wer jetzt aber von 2003, XP, 2000 oder gar Office 97
umsteigt, muss mit viel Suchaufwand rechnen. Menüs
gibt es nicht mehr, das Menüband (so der neue Name
der Multifunktionsleiste von Office 2007) fist in Register
unterteilt, die je nach Bearbeitungsstatus Aussehen und
Inhalt wechseln. Alle Symbole von früher sind zwar noch
da, aber eben woanders als im »alten« Office. Die
einzige variable Symbolleiste, die der Anwender noch selbst
gestalten kann, war in Office 2007 die Symbolleiste für
den Schnellzugriff, angeordnet wahlweise unter oder
Abbildung 1.4
Wieder dabei: das Datei-Menü
 
Search JabSto ::




Custom Search