Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
15.1.1 Die Textstandards ASCII, ANSI und Unicode
15.1.1 Die Textstandards ASCII, ANSI und
Unicode
Wer sich mit dem Import und Export von Textdaten
beschäftigt, sollte diese drei Begriffe kennen und
unterscheiden können. ASCII, ANSI und Unicode sind
Codierungsnormen für Textdaten, die bei der Speicherung
verwendete Norm fist maßgeblich für den Inhalt in Excel
importierter Daten.
Unicode
Unicode fist die Erweiterung des ANSI-Zeichensatzes um
länderspezifische Zeichensätze, mit 16 Bit pro Zeichen
können über 65.000 Zeichen codiert werden. Windows
unterstützt Unicode ab Version 95, und mit Einführung
der TrueType-Schriftarten stehen auch Zeichensätze
wie Hebräisch oder Kyrillisch für Windows-Programme
zur Auswahl. In Excel besteht kein Unterschied zwischen
Unicode-Daten und ANSI-Daten, solange ausschließlich
TrueType-Schriften zum Einsatz kommen.
Texte mit 7 Bit: ASCII
Vor der Einführung von Windows als grafische
Oberfläche wurden Daten mit 7 Bit pro Byte gespeichert, die
ASCII-Norm ( American Standard Code for Information
Interchange ) regelte, welche Codezahl zu welchen Zeichen
gehörte. Mit 27 Kombination waren 128 Zeichen codierbar,
was darüber lag, interpretierte jeder Software- und
Hardwareproduzent für sich (ein Umstand, dem wir das Chaos
mit Umlauten wie ä, ö, ü und ß beim Druck verdankten, da
diese Zeichencodes über 127 lagen).
15.1.2 Symbol einfügen
Excel bietet unter Einfügen/Symbole/Symbol eine Über-
sicht über alle Symbole mit Codeanzeige für das
markierte Zeichen. Mit Klick auf Einfügen holen Sie das
Zeichen in die markierte Zelle im Tabellenblatt.
Klicken Sie auf ein Zeichen, sehen Sie rechts unten den
Zeichencode in drei verschiedenen
Zeichencodierungen (Unicode, ASCII dezimal, ASCII Hex). Schalten Sie
auf ASCII (dezimal) , sehen Sie den dreistelligen Code.
Im ANSI-System sind alle Zeichen aber mit vier Ziffern
codiert, der Zeichencode 169 für das Copyright-Zeichen
wäre entsprechend 0169.
ANSI – die Windows-Norm
Mit Windows kam die 8-Bit-Codierung, und die
Zuordnung der damit möglichen 256 Zeichen zu vierstelligen
Nummern regelte ab sofort die ANSI-Norm ( American
National Standard Institute ). Die ersten 127 ANSI-Zei-
chen sind mit der ASCII-Norm identisch.
Abbildung 15.2
Symbole im Register Einfügen
 
Search JabSto ::




Custom Search