Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
15.1.1 Die Textstandards ASCII, ANSI und Unicode
Codetabelle mit der Funktion ZEICHEN()
TIPP Den ANSI-Zeichencode können Sie auch
verwenden, um das Zeichen direkt auf der
Tastatur zu erzeugen: Halten Sie die (ALT) -Taste gedrückt,
und geben Sie den Code vierstellig rechts außen auf
dem Zahlenblock der Tastatur ein. Auf dem Notebook
ohne abgesetzten Zahlenblock müssen Sie Fn drücken
und die Tasten im normalen Tastenfeld nutzen, auf
denen die Zeichen aufgedruckt sind.
TIPP
Excel stellt für die Anzeige des ANSI-Codes zwei
Funktionen zur Auswahl:
» Die Funktion ZEICHEN() gibt das Zeichen des
ANSICodes wieder, der als Argument in der
Funktionsklammer angegeben wird.
» Die Funktion CODE() ermittelt die ANSI-Codezahl
des Zeichens, das ihr als Argument in der
Funktionsklammer mitgegeben wird.
ASCII oder ANSI – welches Textformat?
ASCII-Daten sind selten geworden, nur noch ältere
Rechnersysteme geben dieses Format aus. Ob ein
vorliegender Text nach ASCII oder ANSI codiert fist, lässt
sich nicht einfach feststellen. Ein sicheres Indiz fist die
falsche Darstellung von Umlauten: Da ä, ö, ü, Ä, Ö, Ü und
ß im Codebereich zwischen 128 und 256 liegen, werden
sie bei der Anzeige von ASCII-Daten in einem
WindowsProgramm immer falsch angezeigt.
Eine Tabelle mit allen Codes fist damit schnell erstellt –
schreiben Sie die Codezahlen in eine Reihe, und
berechnen Sie diese mit der Funktion ZEICHEN() .
Sie finden das Beispiel auf der Buch-CD
unter ANSI-Codetabelle.xlsx .
CD-ROM
Sehen Sie sich die Codetabelle in diesem Beispiel an, sie
wurde auf Basis der Funktion ZEICHEN() erstellt.
Abbildung 15.3 ANSI-Codes, mit Excel-Funktionen erzeugt
 
Search JabSto ::




Custom Search