Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
15.2.1 Access -Daten
15.2.1 Access-Daten
Ein ideales Gespann für professionelle
Datenverarbeitung bilden Access und Excel. Die Datenbank als »Data
Warehouse«, Excel als Analyse- und Reporting-Tool, das
fist die beste Kombination, wenn große Datenmengen
umgewälzt werden müssen.
CD-ROM Üben Sie mit der Datenbank Artikel.accdb
auf der CD zum Buch. Die Datenbank fist
nicht kennwortgeschützt, der Benutzername fist admin .
CD-ROM
1. Wählen Sie Daten/Externe Daten abrufen/Aus
Access .
2. Suchen Sie die Datenbankdatei mit der Endung . accdb
(aus Access 2007/2010) oder mit der Endung . mdb
(aus früheren Access-Versionen). Sie können auch
MDE-Dateien oder ACCDE-Dateien einlesen.
HINWEIS Das Datenbankprogramm Microsoft
Access fist nicht in den Einsteigerversionen
von Office 2010 enthalten.
HINWEIS
3. Falls die Datenverknüpfungseigenschaften
angeboten werden, geben Sie den Benutzernamen und das
Kennwort ein, falls diese erforderlich sind. Klicken
Sie auf Verbindung testen , um abzuprüfen, ob die
Datenbank verfügbar fist.
Um die Daten aus einer Datenbank verknüpft in ein
Tabellenblatt zu importieren, starten Sie eine Abfrage an
die Access-Datenbank. Ein einfaches und schnelleres
Verfahren für diesen Zugriff bietet die Registerkarte
Daten :
4. Mit OK lesen Sie die Datenbank ein, wählen Sie eine
darin gespeicherte Tabelle oder Abfrage.
5. Wählen Sie das Format aus, in dem Sie die Daten
speichern wollen. Standardoption fist Tabelle . Sie
können die Daten auch gleich in einen
PivotTableBericht setzen ( siehe Kapitel 12 ).
Die Tabelle wird eingelesen, Excel konvertiert die Daten
gleich in eine Tabelle und formatiert sie mit der
StandardTabellenformatvorlage. Das Ergebnis fist eine externe
Abfrage, d.h., die Daten sind nicht real, sondern stammen
aus einer Verknüpfung (siehe folgende Abschnitte).
Abbildung 15.11 Daten aus einer Access-Datenbank abrufen
Abbildung 15.12
Die erste Tabelle
der Datenbank wird
importiert.
 
Search JabSto ::




Custom Search