Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
15.3.1 ODBC
15.3.1 ODBC
Unter ODBC (Abkürzung für »open database
connectivity«) versteht man eine 1992 von der Firma Microsoft
entwickelte Software-Schnittstelle, die den Zugriff aus
einem Anwendungsprogramm auf unterschiedliche
Datenbanken gewährleisten soll.
www.computerlexikon.com )
Jeder Datenbankhersteller (Provider), der sich an den
ODBC-Standard hält, kann Treiber zur Verfügung
stellen, sodass Office-Programme auf seine Datenbanken
zugreifen können.
Für die Verwaltung dieser Treiber stellt Windows einen
Dienst in der Systemsteuerung zur Verfügung:
Wählen Sie in der Systemsteuerung Verwaltung/Daten-
quellen (ODBC). In der Liste der Benutzer-DSN stehen
die von den »Providern« bereitgestellten Treiber, selbst
angelegte Datenquellen finden Sie auf der Registerkarte
Datei-DSN .
Abbildung 15.15 ODBC-Treiber in der Systemsteuerung
Abbildung 15.16 Sales.mdb liefert Umsatzdaten über mehrere Jahre.
 
Search JabSto ::




Custom Search