Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
15.4.2 Externe Tabellendaten verwalten
Abbildung 15.25 Die Umwandlung vernichtet die ODBC-Verknüpfung.
15.4.2 Externe Tabellendaten verwalten
Für die Verwaltung der externen Daten können Sie auf
zwei Register zurückgreifen. Wählen Sie Daten/Verbin-
dungen oder in den Tabellentools (die nur sichtbar sind,
wenn der Zellzeiger in der Tabelle steht) die Gruppe
Verbindungen . Entscheiden wir uns für die
Registerkarte Daten :
» Zeilennummern einschliessen: Damit fügen Sie vor
jedem Datensatz in einer eigenen Spalte eine
Zeilennummer ein.
» Spaltenbreite anpassen: Manuell geänderte
Spaltenbreiten werden mit der Aktualisierung wieder
entfernt.
» Zellformatierung beibehalten: Alle Zellformate, die
Sie nachträglich anbringen, bleiben erhalten, wenn
die Daten aktualisiert werden.
» Sortieren/Filtern/Layout für Spalte beibehalten : Die
importierten Daten werden mit einem einfachen
AutoFormat (1. Zeile fett) belegt. Schalten Sie diese
Option aus, wenn Sie die Daten unformatiert
importieren wollen.
» Wenn sich die Anzahl der Zeilen im Datenbereich bei
der Aktualisierung ändert : Hier können Sie
entscheiden, was bei der Aktualisierung der Abfrage mit den
bereits in der Tabelle enthaltenen Daten passieren
soll.
Abfragen holen ihre Daten nicht ständig automatisch
aus der Datenbank, in der Standardeinstellung muss die
Abfrage manuell gestartet werden, wenn neue Daten
vorliegen. Aktualisieren erneuert die Daten der aktiven
Tabelle, Alle aktualisieren startet alle derzeit aktiven
Abfragen, und wenn eine Abfrage zu lange dauert, weil
z.B. die Datenquelle derzeit nicht verfügbar fist, können
Sie diese vorzeitig mit Aktualisierung abbrechen
beenden. Während eine Verbindung läuft, steht auch Status
aktualisieren zur Auswahl, damit fist der in der
Statuszeile angezeigte Übertragungsstatus gemeint.
Klicken Sie auf Verbindungen , um eine Liste aller
aktiven Verbindungen einzusehen. Sie können weitere
Verbindungen hinzufügen, Verbindungen entfernen oder
aktualisieren.
TIPP In der Statusleiste erscheint links außen ein
rotierendes Weltkugelsymbol, solange die
Aktualisierung läuft. Klicken Sie das Symbol an, um die
Abfrage zu stoppen, wenn Verbindungsprobleme zur
Datenquelle auftauchen.
TIPP
15.4.3 Eigenschaften
Steht der Zellzeiger in einem Abfrageergebnis, lassen
sich die Eigenschaften der zugrunde liegenden Abfrage
einsehen und ändern.
Abbildung 15.26 Eigenschaften der ODBC-Verbindung
 
Search JabSto ::




Custom Search