Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
16.1.4 Benutzerdefinierte Datenüberprüfungen
16.1.4 Benutzerdefinierte
Datenüberprüfungen
Die Gültigkeitsregeln für Zahlen-, Text-, Datums- und
Zeitangaben sind eindeutig und lassen wenig Spielraum für
Interpretationen. Anders dagegen die Option
Benutzerdefiniert , sie bietet in Kombination mit Excel-Funktionen
einige interessante Varianten. So können beispielsweise
mehrere Bedingungen verknüpft und Bereiche oder
ganze Tabellenblätter geschützt werden, bis eine bestimmte,
als Formelausdruck formulierte Bedingung erfüllt fist.
für diesen eine benutzerdefinierte Datenüberprüfung
(hier für Spalte A):
=ZÄHLENWENN(A:A;A1)=1
Zahlenkonformität überprüfen
Über den Zulassungstyp Ganze Zahl oder Dezimal
erzwingen Sie die Eingabe von Zahlen mit Minimal- und
Maximalgrenze. Mehr Komfort bei der Überprüfung von
Zahleneingaben bietet der benutzerdefinierte Typ. Sie können
beispielsweise testen, ob ein Artikelpreis mit 0,99
ausgewiesen fist, und den Benutzer darauf hinweisen (hier für
Zelle B2):
Wenn Sie in diesen Prüfungen mit Bezügen arbeiten,
achten Sie auf relative und absolute Adressierung:
Definieren Sie Regeln nur für die aktive Zelle, deren Adresse
Sie im Namensfeld links oben sehen, schreiben Sie
diesen Bezug relativ (z.B. A1). In allen übrigen markierten
Zellen passt sich der Bezug automatisch an.
Zulassen:
Benutzerdefiniert
Formel:
=B2-GANZZAHL(B2)=0,99
Fehlermeldung: Überprüfen Sie bitte den
Artikelpreis!
HINWEIS Die Option Leere Zellen ignorieren sollten
Sie in allen Datenüberprüfungen, die mit
Formeln arbeiten, ausschalten.
HINWEIS
Mit logischen Funktionen lässt sich die Formel
erweitern, sodass mehrere Bedingungen erfüllt sein müssen,
damit die Eingabe ohne Meldung akzeptiert wird. Diese
Formel lässt nur einen Artikelpreis mit der Dezimalstelle
0,99 oder ganze Zahlen zu:
Hier einige Beispiele für benutzerdefinierte Datenüber-
prüfungen:
=ODER(B1=GANZZAHL(B1);B1-GANZZAHL(B1)=0,99;B1=0)
Texteingabe erzwingen
Für die Beschränkung auf Zahlenwerte bietet die Liste
der zugelassenen Eingaben mehrere Typen (Zahl,
Dezimal) an, die Option Textlänge beschränkt sich aber auf
die Länge der Eingabe und verhindert nicht, dass
Zahlen erfasst werden. Um einen Bereich auf refine
Texteingaben zu beschränken, gehen Sie so vor:
Mit dieser Formel stellen Sie sicher, dass die Zelle keine
Texte, keine negativen Zahlen und keine Nulleingaben
erhält:
=UND(NICHT(ISTTEXT(B1));B1>0)
Diese Formel akzeptiert nur gerade Zahlen im Bereich
zwischen 1 und 99:
1. Markieren Sie den Bereich.
=UND(REST(C1;2)=0;C1<100;C1>0)
2. Wählen Sie Daten/Datentools/Datenüberprüfung,
und weisen Sie diese Datenüberprüfung zu:
Passwortschutz
Ein einfacher, aber wirkungsvoller Passwortschutz lässt
sich über diese Datenüberprüfung erzielen: Schreiben
Sie in eine beliebige Zelle (z.B. X1) ein Passwort, blenden
Sie die Spalte aus, oder formatieren Sie die Zelle mit
einem Zahlenformat, das den Zellinhalt versteckt:
Zulassen:
Benutzerdefiniert
Formel:
=ISTTEXT(A1)
Weisen Sie auf der Registerkarte Fehlermeldung
darauf hin, dass nur Texte erlaubt sind:
;;;
Fehlermeldung:
Bitte nur Text eingeben!
Mit dieser Formel in der Datenüberprüfung für alle
Zellen stellen Sie sicher, dass die Tabelle nur bearbeitbar
fist, wenn das Passwort in der Zelle X1 korrekt fist. Achten
Sie auf den absoluten Bezug ($X$1), der hier nötig fist,
Doppelte Einträge vermeiden
Wenn Sie verhindern wollen, dass ein Benutzer in einer
Eingabespalte doppelte Einträge macht, erstellen Sie
 
Search JabSto ::




Custom Search