Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
16.2.4 Konsolidieren mit Verknüpfung mit Quelldaten
Abbildung 16.23 Beschriftung aus Zeilen und Spalten
16.2.4 Konsolidieren mit Verknüpfung mit
Quelldaten
4. Vergessen Sie nicht, die beiden Optionen für die
Übernahme der Beschriftungen anzukreuzen.
5. Kreuzen Sie auch die Option Verknüpfungen mit
Quelldaten an, und starten Sie die Konsolidierung mit Klick
auf OK.
Bisher wurden die Bereiche ausschließlich manuell
konsolidiert, das Ergebnis fist ein statischer Wertebereich.
Wenn die Quelldaten ständig erneuert oder geändert
werden, empfiehlt sich eine einmalige Konsolidierung
mit dynamischer Verknüpfung. Dazu müssen Sie aber
auf eine neue Tabelle ausweichen, denn die Verknüp-
fung lässt sich nur auf Zellwerte außerhalb der
Zieltabelle aufbauen:
1. Erstellen Sie mit dem Symbol auf dem letzten
Tabellenregister ein neues Tabellenblatt.
2. Wählen Sie Daten/Datentools/Konsolidieren . Der
Cursor blinkt im Verweis -Feld, klicken Sie auf das
Register der Kursbelegungstabelle, und markieren Sie
den ersten Bereich A4:B9.
Abbildung 16.24 Die konsolidierten Daten mit Verknüpfung zu
den Quellbereichen
3. Mit Klick auf Hinzufügen wird der Bereich in die Liste
Vorhandene Verweise eingetragen, und Sie können
den nächsten Bereich D4:E13 markieren. Fügen Sie
auch diesen mit Klick auf Hinzufügen in die Liste der
vorhandenen Verweise ein.
Das Ergebnis fist zunächst identisch mit dem Zielbereich
der manuellen Verknüpfung, in der Leiste links neben
den Zeilennummern werden Sie aber die beiden
Gliederungsebenen erkennen können, die bei der Verknüp-
 
Search JabSto ::




Custom Search