Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
17.2.1 AutoWiederherstellen
2. Mit (STRG) + (ALT) + (ENTF) den Task-Manager öffnen.
Was passiert beim AutoWiederherstellen ? Excel
speichert die aktive Datei alle zehn Minuten in dem hier
eingetragenen Pfad und legt dafür eine XAR-Datei (Excel
Automatic Recovery) an. Stürzt der Rechner, das
Betriebssystem oder das Programm ab, wird diese Kopie
beim nächsten Programmstart automatisch angeboten,
und da Sie damit nicht mehr als zehn Minuten Arbeit
verloren haben können, dürfen Sie das Angebot ruhig
annehmen. Excel legt übrigens für jede offene Datei
eine XAR-Datei an und bietet bei einem Neustart nach
dem »Crash« alle Recovery-Dateien wieder an.
3. Auf der zweiten Registerkarte, Prozesse, EXCEL.EXE
markieren und Prozess beenden anklicken (Sie kön-
nen natürlich auch den Stromstecker ziehen …).
Beim Neustart von Excel werden die gesicherten
Dateien in dem Fenster Dokumentwiederherstellung
angeboten. Zeigen Sie auf eine Datei, und wählen Sie aus dem
Menü, das mit dem Pfeilsymbol geöffnet wird, die
erforderliche Aktion. Öffnen Sie die zuletzt gespeicherten
Versionen, speichern Sie diese unter dem
vorgesehenen Dateinamen, und löschen Sie die
wiederhergestellten Dateien. Mit Klick auf die Schaltfläche Schliessen
blenden Sie den Bereich aus.
Für das nachfolgende Bild habe ich Excel absichtlich
»abstürzen« lassen (zur Nachahmung nicht empfohlen):
1. Zwei Mappen ( Mappe1 und Mappe2 ) anlegen und
bearbeiten, im Speicherordner nachsehen, ob die
XARDateien schon da sind.
Abbildung 17.3 Die gesicherten Dateien können wiederhergestellt werden.
 
Search JabSto ::




Custom Search