Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
17.6.1 Einstellungen für das Sicherheitscenter
Add-Ins
ActiveX-Einstellungen
In dieser Kategorie bestimmen Sie, wie Add-Ins
behandelt werden, wenn diese im Excel-Programmfenster
aktiviert werden. Add-Ins sind Makrolösungen, die in
einem speziellen Format gespeichert werden. In den
Optionen finden Sie eine Kategorie Add-Ins , in der Sie
diese Makroanwendungen verwalten können ( siehe
Kapitel 20: VBA-Praxis ).
ActiveX fist eine Art Programmiersprache, mit der
Objekte vom Textfeld bis zur kompletten Symbol- und
Dialogsteuerung, sogenannte ActivceX-Objekte, erstellt
werden. Mit diesen Objekten werden ausführbare
Programme ausgerüstet. ActiveX-Objekte können nur mit
dem Internet Explorer oder mit einem Office-Programm
wie Excel aktiviert werden. Die Tastsache, dass diese
Objekte extrem leistungsfähig sind und von einfachen
Dialogen über Datei- und Ordneroperationen bis zur
Änderung der Registry (Windows-Registrierdatenbank)
alles können, macht sie zu einem großen Risiko. Aus
diesem Grund sind ActiveX-Objekte häufig in den
Optionen des Internet Explorers deaktiviert, und in manchen
Systemumgebungen sind sie für Windows komplett
gesperrt.
Durch die Tatsache, dass sie für den Benutzer
unsichtbar bleiben, können sie ein höheres Risiko darstellen als
einfache Makroarbeitsmappen.
Kreuzen Sie die erste Option an, wenn das Add-In ein
Zertifikat von einem vertrauenswürdigen Herausgeber
haben muss. Dieser muss wie zuvor beschrieben in
Ihrer Liste aufgeführt sein, damit seine Add-Ins
funktionieren.
Entscheiden Sie mit den Einstellungen im
Sicherheitscenter, wie mit ActiveX-Objekten verfahren wird.
In der Praxis müssen Sie die Einstellung nicht ändern,
die dritte Option sorgt dafür, dass eine Warnmeldung
erscheint, wenn ein ActiveX-Objekt aktiv wird.
Mit der zweiten Option deaktivieren Sie die
Sicherheitsmeldung für Add-Ins, die nicht aktiviert werden.
Die dritte Option schaltet alle Add-Ins aus und fist nicht
zu empfehlen, da Add-Ins auch als Teile des Programms
geladen werden können.
Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Abgesicherter
Modus , wenn Sie nur SFI-Objekte im abgesicherten Modus
aktivieren wollen. Dieser Modus bedeutet, dass der
Entwickler das Element als sicher gekennzeichnet hat.
In der Praxis sollten Sie die Standardeinstellung
unverändert lassen und keine der drei Optionen ankreuzen.
Abbildung 17.27 ActiveX-Objekte werden abgesichert.
 
Search JabSto ::




Custom Search