Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
19.2.3 Aufgezeichnetes Makro bearbeiten
Fehler beim Kompilieren
Erwartet: Bezeichner oder geklammerter Ausdruck
Teilen Sie die Zeichenkette in kleine Portionen auf, die
Sie mit dem &-Zeichen verknüpfen:
oder
"SELECT Artikel.Artikelname, " & _
"Artikel.Liefereinheit, " _
"Artikel.Einzelpreis " _
"FROM C:\Daten\ArtDB.Artikel Artikel“
Erwartet: Ausdruck
Meist handelt es sich um einen Tippfehler, eine falsche
Schreibweise ( siehe Kapitel 18.6.2: Die Schreibweisen im
Makrocode ) oder einen Zeilenumbruch in der Codezeile.
Schreiben Sie alle Anweisungen in eine Zeile, wenn Sie
eine Zeile unterbrechen wollen, geben Sie ein
Leerzeichen und einen Unterstrich (_) ein, bevor Sie (EINGABE)
drücken.
Tritt der Fehler erst bei der Ausführung auf, stoppt das
Makro, eine Fehlermeldung erscheint:
Laufzeitfehler Nummer
Index außerhalb des gültigen Bereichs
oder
Der Fehler tritt auch auf, wenn längere Zeichenketten
unterbrochen werden, was der Makrorekorder leider
manchmal macht, wenn z.B. ODBC-Verknüpfungen oder
SQL-Anweisungen ins Spiel kommen. Stellen Sie sicher,
dass Zeichenketten immer geschlossen bleiben, indem
Sie diese mit dem &-Zeichen verknüpfen. Der
Zeilenumbruch mit Leerzeichen und Unterstrich darf dabei nicht
innerhalb einer Teilzeichenkette stehen. Ein Beispiel
hierfür: Diese Anweisung würde einen Makrofehler auslösen:
Objekt unterstützt diese Eigenschaft oder Methode
nicht
Klicken Sie auf Debuggen, und suchen Sie den Fehler in
der Fehlerzeile, die der Editor gelb markiert. Sie können
den Fehler beheben und das Symbol Ausführen
anklicken oder (F5) drücken, um das Makro weiterlaufen zu
lassen.
Sie können das Makro aber auch per Klick auf das
Symbol Zurücksetzen abbrechen.
"SELECT Artikel.Artikelname, Artikel.Liefereinheit,
_
Artikel.Einzelpreis FROM C:\Daten\ArtDB.Artikel
Artikel“
Abbildung 19.11 Angehaltenes Makro ausführen oder stoppen
 
Search JabSto ::




Custom Search