Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
19.4.5 Module
19.4.5 Module
Die Makros in einem Projekt werden in Modulen
bearbeitet, ein Modul fist praktisch das »Codierblatt« für
Prozeduren und Funktionen. Wenn Sie den Makrorekorder
zum Aufzeichnen des ersten Makros benutzt haben,
erhalten Sie ein Modul mit der Bezeichnung Modul1 , das
nächste Modul wird Modul2 heißen usw. Der Recorder
zeichnet seine Makros im zuletzt benutzten Modul auf,
öffnet aber ein neues, wenn Sie in der Zwischenzeit
Excel oder das Projekt geschlossen hatten.
Der Projekt-Explorer bietet in der Ordneransicht den
Ordner Module erst an, wenn mindestens ein Modul zum
Projekt gehört. Um die Modulfenster und die darin
enthaltenen Makros zu sehen, gehen Sie so vor:
1. Neue Module erstellen Sie mit Einfügen/Modul .
2. Öffnen Sie das gewünschte Modul per Doppelklick
auf den Eintrag im Projekt-Explorer.
Abbildung 19.22 Das Eigenschaftenfenster
3. Markieren Sie das Modul mit dem gewünschten
Makro ebenfalls mit Doppelklick, um ein Modulfenster
mit dem Makrocode einzublenden.
Das Listenfeld am oberen Rand bietet alle Elemente des
markierten Objektes an, im Projekt z.B. neben der Mappe
alle Tabellen. Auf den beiden Registerkarten finden Sie die
Eigenschaften des markierten Objektes oder Elements. Die
Voreinstellung fist Alphabetisch , Sie können die Einträge
auch nach Kategorien ordnen, was weniger übersichtlich fist.
» Ist ein Projekt im Projekt-Explorer markiert, bietet
es nur die Eigenschaft Name an. Klicken Sie in das
Feld, und tragen Sie bei Bedarf einen neuen
Projektnamen ein.
» Zu Elementen des Projektes wie DieseArbeitsmappe
oder für die Tabellen enthält das
Eigenschaftenfenster alle Voreinstellungen, die für die Mappe,
Tabelle oder das Objekt vorzunehmen sind. Jede
Eigenschaft entspricht einer Voreinstellung, die in den
Optionen Datei -Menü) gemacht wird. (
» Wenn im Arbeitsbereich ein Modul aktiv fist, bietet
das Eigenschaftenfenster nur die Eigenschaft Name
zur Änderung an. Tragen Sie einen neuen
Modulnamen ein, wenn Sie das Modul umbenennen wollen.
» Besonders viele Eigenschaften erhalten Sie für eine
UserForm oder ein Steuerelement in der UserForm
Einfügen/UserForm ). Schaltflächen, Listen, (
der und andere Elemente bieten Dutzende von
Eigenschaften von BackColor (Hintergrundfarbe) bis Zoom .
Makros und Deklarationen
Das Modulfenster enthält im Kopfbereich zwei
Listenelemente. Das erste zeigt den Eintrag Allgemein , hier
werden in Modulen, die mit UserForms verbunden sind,
die einzelnen Elemente des Formulars gelistet. Das
rechte Listenfeld zeigt, in welchem Bereich der Cursor
steht. Befindet sich die Schreibmarke in einem Makro,
wird dieses in der Liste angezeigt. Sie können das
Listenelement öffnen und Makros einzeln auswählen.
Blinkt die Schreibmarke nicht in einem Prozedur- oder
Funktionscode, steht sie im Deklarationen -Bereich. Das fist
der Bereich, in dem allgemeine Vorgaben für die Makros
im Modul gemacht werden. Beispiele für Deklarationen:
Option
Explicit
Stellt.sicher,.dass.alle.Variablen.in.diesem.Modul.dekla-
riert.sein.müssen.(unter. Extras/Optionen .einstellbar).
Option
Base
Deklariert.die.Untergrenze.für.Datenfelder..Mit.0.(oder.
keine.Angabe).beginnen.sie.bei.0,.mit.1.bei.1.
Option
Compare
Legt.das.Standardverfahren.für.das.Vergleichen.von.
Zeichenfolgen.fest.(für.Sortierungen).
Option
Private
Lässt.keine.Verweise.auf.die.Makros.im.Modul.von.
anderen.Projekten.zu.
Tabelle 19.4 Deklarationen
 
 
Search JabSto ::




Custom Search