Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
19.6.6 Makros kompilieren
19.6.6 Makros kompilieren
Mit der Kompilierung eines Makros wird dieses noch mal
gründlich auf Fehler getestet:
stimmten Wert angenommen oder sich verändert hat.
Fügen Sie für unser Beispiel eine Überwachung ein, die
das Makro unterbricht, wenn eine Zufallszahl erzeugt
wird, die größer als 90 fist.
1. Markieren Sie das Projekt, das Sie kompilieren
wollen.
1. Wählen Sie Debuggen/Überwachung hinzufügen .
2. Geben Sie diesen Ausdruck ein:
2. Wählen Sie Debuggen/Kompilieren von Projektxx .
TestWert 5
Im Unterschied zur Kompilierung in selbstständigen
Programmiersprachen wie Visual Basic, C++ oder Java
findet keine Umsetzung in Maschinensprache statt (nur
intern), es wird keine ausführbare Datei erzeugt. Der
Compiler endet auch ohne weitere Kommentare, wenn
keine Fehler mehr im Code entdeckt wurden, und der
Befehl im Debuggen -Menü fist inaktiv, solange das
Projekt nach der Kompilierung nicht verändert wurde.
3. Wählen Sie die Überwachungsart:
Unterbrechen, wenn der Wert True fist
4. Starten Sie das Makro mit (F5) . Der Editor stoppt die
Ausführung und blendet das Testfenster ein, sobald
eine Zufallszahl größer als 5 erzeugt wurde.
Art der Überwachung legt fest, wie VBA auf den Überwa-
chungsausdruck reagiert. Wählen Sie Überwachungsaus-
druck , wird dieser zusammen mit seinem aktuellen Wert
im Überwachungsfenster angezeigt. Im Haltemodus wird
der Wert automatisch aktualisiert. Wählen Sie
Unterbrechen, wenn der Wert True fist , wechselt das Makro
automatisch in den Haltemodus, wenn der Ausdruck als wahr
oder als beliebiger Wert ungleich null ausgewertet wird
(nicht in Zeichenfolgenausdrücken). Mit Unterbrechen,
wenn Wert geändert wurde wechselt das Makro
automatisch in den Haltemodus, wenn sich der Wert des
Ausdrucks innerhalb des angegebenen Kontextes ändert.
19.6.7 Bedingte Kompilierung
Mit dieser Technik haben Sie die Möglichkeit, zwei
Versionen von Makrocodes zu schreiben, eine Testversion
und eine Auslieferversion . Wenn Sie Anweisungen, wie
Stop , Debug.Assert oder Debug.Print , oder Meldungen im
Makro haben, die nur beim Austesten zur Laufzeit
auftauchen sollen und nicht in der Endversion, die an
Kunden ausgeliefert wird, verpacken Sie diese in bedingte
Kompilierungsblöcke.
Sie brauchen zunächst eine Compilervariable, geben
Sie diese mit einer #CONST -Anweisung am Kopf des
Moduls ein. Hier heißt die Variable myTest , sie wird auf den
Boolean-Wert True gesetzt:
Um eine Überwachung wieder zu löschen, markieren
Sie diese im Überwachungsfenster und drücken die
Taste (ENTF) . Ein Doppelklick auf die Zeile öffnet die
Dialogbox zur Bearbeitung der Überwachung (auch unter
Extras/Überwachung bearbeiten ).
#Const myTest = True
Schreiben Sie ein Makro, das eine Reihe von Zahlen in
einem Zellbereich abgreift und in eine Variable
aufsummiert.
Sub ZahlenCheck()
Dim varZelle, lngSumme
Range("Testzahlen").Select
For Each varZelle In Selection
lngSumme = lngSumme + varZelle
Next varZelle
Listing 19.8 Das Makro summiert Zahlen auf.
Abbildung 19.36 Makro unterbrechen mit Überwachung
 
Search JabSto ::




Custom Search