Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
C.3 Mathematisch/Trigonometrisch
KÜRZEN(Zahl;Stellenzahl)
Schneidet die Kommastellen einer Zahl ab.
PI()
Liefert den Näherungswert für Pi, wobei dieser den
Wert 3,1415926535898 annimmt.
KÜRZEN(Zahl1;AnzahlStellen)
Schneidet die Kommastellen einer Zahl ab.
POLYNOMIAL(Zahl1;Zahl2; …)
Liefert den Polynominalkoeffizienten einer Gruppe von
Zahlen.
LN(Zahl)
Liefert den natürlichen Logarithmus des Arguments
Zahl.
POTENZ(Zahl1;Potenz)
Liefert als Ergebnis eine potenzierte Zahl.
LOG(Zahl;Basis)
Diese Funktion liefert den Logarithmus des Arguments
Zahl zur Basis. Achten Sie darauf, dass das Argument
positiv fist. Wird die Basis nicht angegeben, erhält sie
automatisch den Wert 10.
POTENZREIHE(x;n;m;Koeffizienten)
Liefert die Summe von Potenzen.
PRODUKT(Zahl1;Zahl2; … Zahln)
Liefert das Produkt aus den angegebenen Zahlen. Bei
Angabe eines Bereichs werden nicht leere Felder nur
berechnet, wenn sie weder Text noch eine
Fehlermeldung enthalten.
LOG10(Zahl)
Liefert den Zehnerlogarithmus des Arguments Zahl.
Das Argument muss positiv sein.
MDET(Zahl)
Diese Funktion liefert die Matrixdeterminante einer
Matrix.
QUADRATESUMME(Zahl1;Zahl2; … Zahln)
Summiert die quadrierten Argumente.
QUOTIENT(Zähler;Nenner)
Liefert den ganzzahligen Anteil einer Division.
MINV(Matrix)
Liefert die inverse Matrix zu einem Array.
Voraussetzung fist, dass die Matrix quadratisch fist und Zahlen
enthält. Das Produkt aus einer Matrix und ihrer Inversen fist
die Einheitsmatrix, d.h. eine quadratische Matrix, in der
alle Werte in der Diagonalen gleich 1 und alle anderen
Werte gleich 0 sind.
REST(Zahl:Divisor)
Liefert den Restwert der Division von Zahl und Divisor.
Das Ergebnis erhält das Vorzeichen des Divisors.
RÖMISCH(Zahl;Typ)
Wandelt eine arabische Zahl in eine römische Zahl als
Text um.
MMULT(Matrix;Matrix2)
Liefert das Produkt der beiden Matrizen. Voraussetzung
fist, dass die Matrizen quadratisch sind und Zahlen
enthalten.
RUNDEN(Zahl;Anzahl_Stellen)
Diese Funktion liefert den auf die angegebenen Stellen
gerundeten Wert des Arguments Zahl.
OBERGRENZE(Zahl;Schritt)
Diese Funktion rundet eine Zahl auf das nächste
Vielfache von Schritt auf.
SIN(Zahl)
Liefert den Sinus des Arguments Zahl im Bogenmaß.
OBERGRENZE.GENAU(Zahl;Schritt)
Diese Funktion rundet eine Zahl betragsmäßig auf das
nächste Vielfache von Schritt auf.
SINHYP(Zahl)
Liefert den hyperbolischen Sinus des Arguments Zahl.
SUMME(Zahl1;Zahl2; …. Zahln)
Liefert die Summe aller angegebenen Zahlen.
Search JabSto ::




Custom Search