Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
C.4 Statistik
GAMMALN(x)
Liefert den natürlichen Logarithmus der
Gammafunktion.
KONFIDENZ.NORM(Alpha;Standabwn;Umfang_S)
Ermöglicht die Berechnung des 1-Alpha-Konfidenzinter-
valls für den Erwartungswert einer Zufallsvariablen.
GAMMALN.GENAU(x)
Liefert den natürlichen Logarithmus der
Gammafunktion.
KONFIDENZ.T(Alpha;Standabwn;Umfang_S)
Ermöglicht die Berechnung des 1-Alpha-Konfidenzinter-
valls für den Erwartungswert einer t-verteilten
Zufallsvariablen.
GAMMA.VERT(x;Alpha;Beta;Kumuliert)
Liefert Wahrscheinlichkeiten einer gammaverteilten
Zufallsvariablen.
KORREL(Matrix1;Matrix2)
Liefert den Korrelationskoeffizienten einer
zweidimensionalen Zufallsgröße, deren Werte in den Zellbereichen
Matrix1 und Matrix2 stehen.
GEOMITTEL(Zahl1;Zahl2 )
Liefert das geometrische Mittel einer Menge positiver
Zahlen.
KOVARIANZ.P(Matrix1;Matrix2)
Liefert die Kovarianz, also den Mittelwert der für alle
Datenpunktpaare gebildeten Produkte der
Abweichungen einer Grundgesamtheit.
GESTUTZTMITTEL(Matrix;Prozent)
Liefert den Mittelwert einer Datengruppe, ohne seine
Werte an den Rändern.
KOVARIANZ.S(Matrix1;Matrix2)
Liefert die Kovarianz, also den Mittelwert der für alle
Datenpunktpaare gebildeten Produkte der
Abweichungen einer Stichprobe.
HARMITTEL(Zahl1;Zahl2; … Zahln)
Liefert das harmonische Mittel einer Datenmenge, d.h.
den Kehrwert eines aus Kehrwerten berechneten
arithmetischen Mittels.
KRITBINOM(Versuche;Erfolgswahrsch;Alpha)
Liefert den kleinsten Wert, für den die kumulierten
Wahrscheinlichkeiten der Binomialverteilung größer
oder gleich einer Grenzwahrscheinlichkeit sind.
HÄUFIGKEIT(Daten;Gruppe)
Liefert eine statistische Häufigkeitsverteilung als Array.
Die Funktion ignoriert leere Zellen und Text.
HYPGEOM.VERT(Erfolge_S;Umfang_S;Erfolge_G;
Umfang_G)
Liefert Wahrscheinlichkeiten einer
hypergeometrischverteilten Zufallsvariablen.
KURT(Zahl1;Zahl2)
Liefert die Kurtosis (Exzess) einer Datengruppe. Die
Kurtosis fist ein Maß für die Wölbung (d.h. wie spitz oder
flach) einer Verteilung im Vergleich zu der
Normalverteilung.
KGRÖSSTE(Matrix;k)
Liefert den k-größten Wert einer Datengruppe. Mit
dieser Funktion können Sie eine Zahl auf Basis ihrer
relativen Größe ermitteln. Beispielsweise können Sie
mit KGRÖSSTE den Punktestand des Erst-, Zweit- oder
Drittplatzierten ermitteln.
LOGNORM.INV(Wahrsch;Mittelwert;Standabwn)
Liefert die Umkehrfunktion der logarithmischen
Normalverteilung von x.
LOGNORM.VERT(x;Mittelwert;Standabwn)
Liefert Werte der Verteilungsfunktion einer
lognormalverteilten Zufallsvariablen, wobei ln(x) mit den
Parametern Mittelwert und Standabwn normalverteilt fist.
KKLEINSTE(Matrix;k)
Liefert den k-kleinsten Wert einer Datengruppe. Mit
dieser Funktion können Sie Werte ermitteln, die
innerhalb einer Datenmenge eine bestimmte relative Größe
haben.
MAX(Zahl1;Zahl2; … Zahln)
Liefert den größten Wert aus den angegebenen Zahlen.
Search JabSto ::




Custom Search