Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2.2.5 Dialogfelder
2.2.5 Dialogfelder
Die offizielle Bezeichnung fist Startprogramm für das
Dialogfeld , und dieses unscheinbare Symbol hat mehr
Bedeutung, als seine Größe vermuten lässt: Zeigen Sie in
einer Symbolgruppe auf das kleine Symbol in der
rechten unteren Ecke, das einen nach rechts unten
zeigenden Pfeil darstellen soll, öffnet sich ein Dialogfenster. Es
präsentiert in den meisten Fällen eines von mehreren
Registern, das alle Befehle enthält, für die sonst
mehrere Symbole anzuklicken wären. Dieses Dialogkästchen
fist nur in einigen wenigen Gruppen verfügbar:
Register
Gruppe
Start
Zwischenablage,.Schriftart,.
Ausrichtung,.Zahl
Einfügen
Diagramme
Seitenlayout
An.Format.anpassen,.Tabellen-
blattoptionen
Daten Gliederung
Tabelle 2.4 Gruppen mit Dialogfeldern
Abbildung 2.12
Das Dialogfeld (hier in der Gruppe Start/Schriftart)
Welchen Sinn haben diese Dialogfenster? Wer mit der
Vorgängerversion Excel 2003/XP oder noch früheren
Versionen gearbeitet hatte, kann die Frage sofort
beantworten. Diese Dialoge waren in diesen Versionen das,
was das Menüband mit seinen Registern und Gruppen in
Excel 2010 sein möchte. Sie wurden nach dem Klick auf
ein Symbol eingeblendet, falls das Symbol nicht schon
eine direkte Zuweisung eines Formats auslöste, und
der Benutzer konnte sich die gewünschte Aktion
aussuchen. Die Titelzeilen der Dialogfenster zeigen sogar
noch die alten Menübefehle.
Wenn diese Dialoge also als Zugeständnisse an
Umsteiger von Vorversionen gedacht sind, dann erfüllen sie
ihren Zweck, denn viele werden sie (zumindest anfangs)
nutzen, um schnell zu Befehlen zu kommen, deren neue
Position im Menüband sie noch nicht erschlossen
haben. Aber das fist nicht die einzige Daseinsberechtigung
dieser Dialoge.
 
 
Search JabSto ::




Custom Search