Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
der Datei an, d.h. diese wird bei einer Datensicherung durch ein Backup-Programm archiviert. Durch
Löschen der Markierung des betreffenden Kontrollkästchens können Sie dieses Attribut für einen Ordner
oder eine Datei zurücksetzen. Beim nächsten Ändern des Dateiinhalts wird das Attribut wieder gesetzt.
Bei NTFS-Datenträgern finden Sie dieses Attribut in einem Zusatzdialogfeld Erweiterte Attribute .
Um auf NTFS-Datenträgern das Archivattribut und weitere Attribute anzusehen bzw. anzupassen, klicken
Sie auf der Registerkarte Allgemein auf die Schaltfläche Erweitert (Abbildung 10.2, links). Klicken Sie diese
an, öffnet Windows das in Abbildung 10.4 gezeigte Dialogfeld Erweiterte Attribute (bei Dateien sieht das Dia-
logfeld geringfügig anders aus), in dem Sie folgende Attribute finden.
Ordner/Datei kann archiviert werden Dieses Kontrollkästchen setzt das Archivierungsattribut, d.h.
das Element ist als geändert markiert und bei einer Datensicherung (mit einem geeigneten Programm)
wird der Ordner oder die Datei in die Sicherung mit einbezogen
Zulassen, dass für diese Datei (Dateien in diesem Ordner) Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften
indiziert werden Windows kann die Suche nach Dateielementen über einen Index vornehmen, was den
Vorgang wesentlich beschleunigt. Ein markiertes Attribut bewirkt, dass das betreffende Element (Ordner
oder Datei) zusätzlich nach seinen Inhalten (z.B. Wörtern bei Textdokumenten, Metadaten bei Medien-
dateien) indiziert wird (siehe auch Kapitel 12).
Abbildung 10.4 Dialogfeld Erweiterte Attribute
Inhalt komprimieren, um Speicherplatz zu sparen Ein markiertes Kontrollkästchen bewirkt bei NTFS-
Datenträgern, dass Windows den Inhalt des Ordners oder der Datei automatisch komprimiert, um Spei-
cherplatz zu sparen. Sinnvoll ist dies aber nur bei Ordnern oder Dateien, die nicht bereits komprimierte
Daten enthalten (siehe auch in Kapitel 8 den Abschnitt »Datenträgereigenschaften ändern«).
Inhalt verschlüsseln, um Dateien zu schützen Ein markiertes Kontrollkästchen bewirkt bei NTFS-
Datenträgern, dass Windows die Datei oder alle Dateien eines Ordners automatisch mit EFS verschlüsselt
Schließen Sie nach dem Anpassen der erweiterten Attributeinstellungen das Dialogfeld über die OK -Schalt-
fläche, bewirkt dies noch keinerlei Änderungen. Die Attributänderungen sind über die Schaltflächen Über-
nehmen bzw. OK der Registerkarte Allgemein explizit zu bestätigen (die Schaltfläche Abbrechen verwirft die
Änderungen). Bei Ordnern erscheint anschließend das in Abbildung 10.5 gezeigte Dialogfeld. Wählen Sie
dann über die Optionsfelder, ob die Attributänderung nur für den Ordner oder auch für die Unterordner
und deren Dateien durchzuführen ist. Erst wenn Sie dieses Dialogfeld über die OK -Schaltfläche schließen,
setzt Windows die Attribute um. Dies kann bei vielen Dateien durchaus einige Zeit dauern.
 
Search JabSto ::




Custom Search