Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
die noch nicht durch Windows belegt sind. Weiterhin sind die Tasten (Esc) , (¢) , (ÿ) , (Leertaste) ,
(Druck) oder (Œ) in Windows für andere Zwecke reserviert.
Die zur Verknüpfung gehörende Anwendung lässt sich im Vollbildmodus ( Maximiert ), als normales
Fenster oder als Symbol ( Minimiert ) öffnen. Welcher Modus benutzt wird, kann über das Listenfeld Aus-
führen eingestellt werden.
Im Feld Kommentar lässt sich ein Text als Kommentar eintragen. Dieser Feldinhalt wird später als Quick-
Info angezeigt, sobald Sie mit der Maus auf das Verknüpfungssymbol zeigen.
Die Schaltfläche Erweitert öffnet das in Abbildung 11.8, unten, gezeigte Dialogfeld. Dort können Sie (bei
Programmdateien) über das Kontrollkästchen festlegen, dass die Anwendung ausschließlich unter einem
Administratorkonto aufgerufen werden darf.
Windows verwendet standardmäßig das Symbol der Anwendung als Verknüpfungssymbol. Klicken Sie
auf der Registerkarte Ve r k n ü p f u n g auf die Schaltfläche Anderes Symbol , öffnet Windows das gleichnamige
Dialogfeld (Abbildung 11.8, oben rechts) mit den verfügbaren Symbolen. Windows-Programmdateien
enthalten mindestens ein solches Symbol, meist jedoch mehrere. Bei Bedarf lässt sich im Textfeld des
Dialogfelds der Pfad zu einer anderen Symboldatei (z.B. Shell32.dll im Windows-Ordner System32 ) ange-
ben oder über die Schaltfläche Durchsuchen auswählen. Markieren Sie im Dialogfeld Anderes Symbol das
gewünschte Symbol und schließen Sie das Dialogfeld über die OK -Schaltfläche.
Die Änderungen werden wirksam, sobald Sie die Registerkarte über die OK -Schaltfläche schließen oder auf
die Schaltfläche Übernehmen klicken.
TIPP
Die im Windows-Ordner System32 gespeicherten Dateien Shell32.dll , Pifmgr.dll und Moricons.dll enthalten eine
ganze Sammlung von Symbolen. Auch viele .exe - und .dll -Dateien beinhalten Symbole.
Verknüpfung für Desktop und Startseite
Noch schneller funktioniert das Anlegen einer Verknüpfung auf dem Desktop, indem Sie die Programmdatei
(oder einen Ordner oder eine Dokumentdatei) bei gedrückter rechter Maustaste zum Desktop ziehen, die
Maustaste loslassen und im Kontextmenü den Befehl Verknüpfungen hier erstellen wählen.
Abbildung 11.9 Verknüpfung per
Kontextmenü anlegen
Oder Sie öffnen das Kontextmenü (Abbildung 11.9) der angewählten Datei bzw. des Ordners und wählen die
Befehle Senden an/Desktop (Verknüpfung erstellen ). Windows richtet dann eine Verknüpfung auf dem Desk-
Search JabSto ::




Custom Search