Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 15.14 Häufig verwendete und angeheftete Webseiten abrufen
Tippen oder klicken Sie in der App-Leiste auf die Schaltfläche Favoriten (Abbildung 15.6). Die IE-App schal-
tet zur Darstellung aus Abbildung 15.14 um. Über das Menü Favoriten lässt sich die Kategorie der angezeig-
ten Kacheln zwischen »Alle«, »Favoritenleiste«, den an der Startseite angehefteten Elementen und selbst
definierten Kategorien umstellen. Wählen Sie eine Kachel an, um die Webseite abzurufen.
HINWEIS
Die Navigationskacheln der Kategorie »Favoriten« wurden über den Befehl Zu Favoriten hinzufügen des Desk-
top-Internet Explorers oder der Schaltfläche Website anheften der App-Leiste (siehe vorhergehende Seite) als Lesezeichen festge-
legt. Verwenden Sie das Mausrad oder den Finger, um horizontal nach rechts zur betreffenden Kategorie zu blättern. Die Anwahl
der gewünschten Kachel genügt, um zur betreffenden Webseite zu wechseln.
Eingaben beim Internet Explorer
Eingaben in Textfelder (z.B. das Such- und Adressfeld) der Internet Explorer-App können sowohl mit einer
physischen Tastatur als auch über die Windows-Bildschirmtastatur per Touchscreen erfolgen. Tippen Sie auf
ein Textfeld (z.B. das Adressfeld), blendet Windows bei Touchbedienung automatisch die Bildschirmtastatur
ein (Abbildung 15.15). Bereits beim Eingeben eines URL filtert der Browser passende Adressen aus der Liste
der Favoriten und zuletzt besuchten Seiten. Die gewünschten Seiten können über die angezeigte Navigati-
onskachel direkt abgerufen werden.
HINWEIS
Sind Sie bei einem Microsoft-Konto (Live-ID) angemeldet, wird automatisch die Roamingfunktion zum Abgleich
der URL-Listen (Browserverlauf, Favoriten, kürzlich besuchte Websites) benutzt. So können Sie mithilfe dieses Kontos auf mehre-
ren Windows 8- bzw. Windows 8.1-Systemen dank automatischem Roaming mit individuellen URL-Listen arbeiten.
Weiterhin passt sich die Bildschirmtastatur automatisch an den Browser an, um Eingaben zu vereinfachen.
Ist die Adressleiste angewählt, werden Zeichen wie »/« und die Kennung ».com« oder ».de« automatisch ein-
geblendet. Dies beschleunigt die Eingabe der URLs von Webseiten. Ähnliche Kontextanpassungen erfolgen
bei Formularen oder speziellen Feldern. Wird beispielsweise eine E-Mail-Adresse in einem Eingabefeld
erwartet, passt der Internet Explorer die Bildschirmtastatur automatisch diesem Kontext an. Dann werden
z.B. »@« und ».com« oder ».de« angezeigt. Über die mit »&123« beschriftete Taste in der linken unteren Ecke
wechseln Sie zum Layout mit den Zifferntasten und weiteren Sonderzeichen. Eine Eingabe bestätigen Sie
über die mit Gehe zu bzw. mit dem nach rechts zeigendem Pfeil gekennzeichnete Taste.
Search JabSto ::




Custom Search