Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
terkarte zu öffnen. In Windows 8.1 ist der Befehl Link in neuem Fenster öffnen hinzugekommen. Bei
Anwahl wird die Seite in einem separaten Fenster der IE-App geöffnet, wobei der Bildschirm im Split-
View-Modus aufgeteilt wird. Die beiden Webseiten sich auf dem geteilten Bildschirm nebeneinander
sichtbar.
Abbildung 15.16 Kontextmenü von Hyperlinks im IE
Texte wie Wörter lassen sich durch Antippen mit dem Finger oder per Doppelklick mit der Maus markie-
ren. Windows zeigt dann (bei Touchbedienung) am Anfang und Ende des markierten Textbereichs zwei
kleine Kreise (Abbildung 15.17). Sie können dann den Markierungsbereich durch Verschieben der klei-
nen Kreise anpassen. Tippen Sie per Finger auf einen der Markierungskreise oder klicken Sie den mar-
kierten Bereich mit der rechten Maustaste an, wird der Kontextmenübefehl Kopieren im Kontextmenü
eingeblendet. Durch Anwahl überträgt die App (hier der Browser) den markierten Bereich in die Win-
dows-Zwischenablage. Wechseln Sie zu einem Bedienelement, das Eingaben ermöglicht, blendet Win-
dows bei Touchbildschirmen die Bildschirmtastatur ein. Sie können dann den Inhalt der Zwischenablage
mittels der Tastenkombination (Strg) + (V) einfügen.
Abbildung 15.17 Markieren und Kopieren beim IE
HINWEIS
Drücken Sie in Windows mit dem Finger ein paar Sekunden auf den Hyperlink, erscheint ebenfalls das obige
Kontextmenü. Unter Windows 8.1 gibt es dabei eine Neuerung: Lassen Sie den Finger etwas länger auf einen Hyperlink, wird die-
ser beim Loslassen markiert und eine App-Leiste erscheint. Diese enthält dann die Schaltflächen zum Öffnen des Links in einer
neuen Registerkarte, in einem neuen Fenster sowie zum Kopieren des Links in die Zwischenablage. Wählen Sie den Link bei sicht-
barer App-Leiste erneut durch Drücken an, erscheint auch noch die Schaltfläche Kopieren , um den markierten Text in die Zwi-
schenablage zu übertragen.
Neben den obigen Gesten lässt sich der Internet Explorer auch durch Tastenkombinationen steuern. Die
Tabelle 15.1 enthält eine kurze Übersicht der möglichen Befehle.
Search JabSto ::




Custom Search